Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Beratungsstelle für trans-Studierende
Campus Göttingen Beratungsstelle für trans-Studierende
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:49 18.09.2017
Quelle: GT
Anzeige
Göttingen

Der Allgemeine Studierendenausschuss (AStA) der Universität Göttingen richtet ein Pilotprojekt zur Beratung und Unterstützung von trans-Studierenden an der Universität ein. Zusammen mit der studentischen Gruppe „aqut“ (aktion queer und trans) gelang es dem AStA nach eigenen Angaben, über Studienqualitätsmittel Gelder für die Einrichtung des selbst entworfenen Pilotprojektes einzuwerben.

Nun wird eine Mitarbeiterstelle an der Stabsstelle Chancengleichheit und Diversität der Universität Göttingen angegliedert, teilt der AStA mit. Diese werde sich intensiv mit dem Thema der Diskriminierung von trans-Personen an der Universität beschäftigen. Trans werde hierbei als Oberbegriff für verschiedene Gruppen, wie beispielsweise Transsexuelle oder Transgender, verwendet, erklärt der AStA.

Merle Mangels, Referentin für Gender und Diversitiy des AStA betonte, sie freue sich sehr darüber, dass der „Antrag angenommen wurde und damit das zurzeit bundesweit einzigartige Projekt zur Unterstützung von trans-Studierenden an der Uni eingerichtet wird“. Außer der individuellen Unterstützung und Beratung gehöre es zum Aufgabenbereich der neu eingerichteten Stelle, „diskriminierende Strukturen an der Universität auszumachen und Maßnahmen zu ergreifen, um eine Verbesserung für trans-Studierende zu erreichen“.

Hintergrund des Antrages sei, dass trans-Personen „überproportional häufig Diskriminierung an Universitäten erfahren“, erklärte ein Mitglied von „aqut“.

Informationen zu dem Pilotprojekt und der neuen Stelle im Internet unter asta.uni-goettingen.de.

Von Laura Brand

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Kakao in Monokulturen kann Dürrephasen besser überleben als Kakaopflanzen, die durch Schattenbäume geschützt werden. Proforstsysteme reichen also als Klimaschutz nicht aus. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie der Universität Göttingen, die auf Feldmessungen in Westafrika basiert.

21.09.2017
Göttingen Tagung an der Universität Göttingen - Schutz und Gefahr von Mikroorganismen

Wissenschaftler aus dem In- und Ausland werden zur Fachtagung „Prokagenomics 2017“ an der Universität Göttingen erwartet. Auf dem Programm stehen Forschungsergebnisse zur funktionellen Genomforschung an Mikroorganismen. Veranstalter ist das Norddeutsche Zentrum für Mikrobielle Genomforschung.

18.09.2017

Ein internationales Forscherteam mit Beteiligung der Universität Göttingen hat erstmals Titanoxid in der Atmosphäre eines Exoplaneten nachgewiesen. Die Genauigkeit der Untersuchung ist für künftige Analysen von Exoplaneten von Bedeutung, teilte die Universität Göttingen mit.

17.09.2017
Anzeige