Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Sartorius spendet Laborgeräte

Zentrifugen fürs Xlab Sartorius spendet Laborgeräte

Zwei Zentrifugen mit Zubehör im Wert von 15 000 Euro hat die Firma Sartorius dem Göttinger Experimentierlabor für junge Leute (Xlab) gesponsert. Steffie Barke, Vertriebsmitarbeiterin bei Sartorius, übergab die Geräte am Dienstag Xlab-Leiterin Prof. Eva-Maria Neher.

Voriger Artikel
Ministerin in Sorge
Nächster Artikel
Göttinger Iran-Experte rät zu Wachsamkeit

Nachwuchsforscher arbeiten im Xlab mit der neuen Zentrifuge.   

Quelle: Hinzmann

Göttingen. „Eigentlich hatte ich nur um einen Kostenvoranschlag für die Zentrifugen gebeten“, erklärte Xlab-Dozentin Barbara Ritter während der Übergabe. Die beiden Altgeräte, die das Labor in seinen Chemiekursen verwende, erfüllten nicht mehr die Sicherheitsstandards. Ritter kümmerte sich um die Ersatzbeschaffung. Der Göttinger Labor- und Pharma-Ausstatter teilte ihr mit: „Wir können die Geräte auch spenden.“

„Wir wollen unsere Zentrifugen bei der naturwissenschaftlichen Elite von morgen bekannt machen“, erläuterte Sartorius-Mitarbeiterin Barke das Interesse ihres Unternehmens. Junge Menschen aus der ganzen Welt würden nun im Xlab mit den Geräten arbeiten.

Neu im Sortiment

Am Dienstag setzten Teilnehmer des internationalen Science Camps, die aus den USA, Asien und dem europäischen Ausland für drei Wochen nach Göttingen gekommen sind, die Zentrifugen ein. Ihre Aufgabe: Sie mussten in Flüssigkeiten Metalle wie Eisen, Kupfer und Blei nachweisen. Dazu füllten sie die Flüssigkeiten in jeweils zwei Reagenzgläser und setzten sie einander gegenüber in das Gerät ein. So balancieren sich die Gläser bei den 5000 Umdrehungen pro Minute aus. Am Boden der Gläser setzt sich das Metall ab, das dann analysiert wird.

„Wir haben die Zentrifugen, Centrisart D-16C, neu im Sortiment“, berichtete Barke. Seit zehn Jahren baue Sartorius sein Angebot im Laborbereich über das Kernsortiment, Waagen und Filtertechnik, hinaus aus.

„Sartorius ist seit 2001 Mitglied in unserem Verein“, sagte Xlab-Leiterin Neher. Regelmäßig unterstütze das Unternehmen das Experimentierlabor. 2014 hätte Sartorius Waagen und Pipettensätze im Wert von 50 000 Euro gesponsert.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Uni Göttingen begrüßt zum #unistartgoe Studienanfänger