Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Sch(l)aufenster statt Leerstand in Einbeck
Campus Göttingen Sch(l)aufenster statt Leerstand in Einbeck
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:37 09.09.2018
Die zum leere Innenstadt von Einbeck. Quelle: R
Northeim / Einbeck

“Sch(l)aufenster statt Graufenster!“ heißt die Initiative einer Bürgerinitiative in Einbeck gegen Leerstände. Hans-Jürgen Kettler, Vorsitzender der Bürgerinitiative, wird am Mittwoch, 12. September, in der Holzmindener Fakultät der Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst (HAWK) erläutern, was in Einbeck geschehen ist.

Mit einfachen Mitteln werden Schaufenster beleuchtet und mit lokalen und/oder regionalen Themen attraktiv gestaltet. „Das Hauptziel dieser Aktion ist die nachhaltige und sinnvolle Neubelebung der Innenstadt und die Einbindung der Bürger von Einbeck, sich für Ihre Stadt stark zu machen“, sagt Kettler. Derzeit präsentieren sich in 24 Schaufenstern Vereine, Ausstellungen finden statt oder die Fenster sind mit einfachen Mitteln ansehnlicher gestaltet.

Kontakte und Präsentationen

Durch Kontakte zu den Eigentümern der Läden und die Präsentation in der Öffentlichkeit ist es der Bürgerinitiative nach HAWK-Angaben gelungen, 27 Läden wieder mit dauerhaften Nutzungen zu füllen. Kettler stellt das Projekt an der HAWK in Holzminden, Haarmannplatz 3, ab 18 Uhr am Mittwoch, 12. September, vor. Weitere Informationen über die Sch(l)aufenster gibt es unter: www.bi-schlaufenster-einbeck.de.

Dieser Vortrag ist Teil der öffentlichen Vortragsreihe „Leerstand? Muss das sein??! Innovative Ideen und Projekte für die Entwicklung der Altstädte in Holzminden und Höxter“, die im Rahmen des HAWK-Projekts TransZ durchgeführt wird. Neben konkreten Beispielen aus anderen Städten geht es dort um mögliche Organisationsformen von Projekten.

Verein aus Zittau stellt Freiraum vor

Der nächste Termin ist am Mittwoch, 26. September: Ben Traichel und Sebastian Klemm stellen das Projekt „Freiraum Zittau e.V.“ vor. Dort geht es um die Erhaltung leerstehender Gebäude und die Bereicherung des Stadtbildes durch kreative Nutzungen. Das Gebäude wird durch den Verein genutzt und instand gehalten und dafür vom Eigentümer für einen sehr geringen Preis zur Verfügung gestellt.

Von Angela Brünjes

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Göttingen Tagung in der Astrophysik - Suche nach Exoplaneten

„Observing the Sun as a Star“ lautet der Titel einer internationalen Tagung in der Astrophysik vom 10. bis 13. September 2018 an der Universität Göttingen.

07.09.2018

Wie visuelle Reize im Gehirn eine komplexere Informationsverarbeitung ermöglichen, hat das Deutsche Primatenzentrum (DPZ) Göttingen zusammen mit dem Institute for Research in Fundamental Sciences in Teheran, Iran, untersucht.

07.09.2018
Göttingen Sartorius College Göttingen - 16. Niedersächsischer Life-Science-Tag

Ob in der Medizin, der Industrie oder im Handwerk: Plasmatechnologie wird bereits vielfältig mit Erfolg eingesetzt. Beim Life-Science-Tag kamen Unternehmer und Wissenschaftler zum Austausch zusammen.

06.09.2018