Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Thomas Südhof referiert im Max-Planck-Institut
Campus Göttingen Thomas Südhof referiert im Max-Planck-Institut
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:35 03.03.2018
Nobelpreisträger Thomas Südhof Quelle: dpa
Göttingen

Thomas Südhof ist am Mittwoch, 7. März, um 12 Uhr im Vorlesungssaal des Max-Planck-Instituts für Experimentelle Medizin zu Gast. In seinem Vortrag thematisiert der Nobelpreisträger die Anfänge einer molekularen Logik von neuralen Netzwerken.

Im Anschluss treffen die Gewinner des Video-Wettbewerbs „Triff den Nobelpreisträger!“ der Initiative „Tierversuche-verstehen“ im Deutschen Primatenzentrum in Göttingen auf Südhof. Die Klasse 9b des Liborius-Gymnasiums Dessau und das wissenschaftspropädeutische Seminar des St.-Michaels-Gymnasiums Metten gewannen durch ihre kritische Auseinandersetzung mit dem Thema die meisten Stimmen. Auf Vermittlung der Initiative „Tierversuche verstehen“ erhalten die Jugendlichen nun die Möglichkeit, ihre vorbereiteten Fragen mit dem Nobelpreisträger zu diskutieren.

Weitere Informationen zum Wettbewerb gibt es im Internet unter tierversuche-verstehen.de.

Mehr über Thomas Südhof.

Von Lisa Hausmann

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Göttingen Göttinger Biologen forschen an Taufliegen - Ohne Hunchback-Protein keine Blut-Hirn-Schranke

Ähnlich wie eine gute Funktionsbekleidung Wärme an den Körper lässt, Regen aber abschirmt, funktioniert die Blut-Hirn-Schranke. Eine entscheidende Rolle bei ihrer Bildung spielt das sogenannte Hunchback-Protein. Dies entdeckten Göttinger Biologen.

06.03.2018

In Deutschland haben sich im vergangenen Jahr etwas weniger Schüler für das Studium an Universitäten oder Fachhochschulen qualifiziert als 2016. Die Zahl der Studienberechtigten sei 2017 um drei Prozent auf 439 846 Menschen gesunken, teilte das Statistische Bundesamt mit.

03.03.2018

Die Gesellschaft für Ernährungsphysiologie (GfE) erwartet etwa 250 Teilnehmer zu ihrer Jahrestagung vom 13. bis 15. März an der Universität Göttingen. Ergebnisse der ernährungsphysiologischen Forschung mit Nutz- und Labortieren präsentieren Nachwuchswissenschaftler.

03.03.2018