Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Daniel Seebo zum Honorarprofessor ernannt
Campus Göttingen Daniel Seebo zum Honorarprofessor ernannt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:21 01.07.2018
Daniel Seebo. Quelle: r
Göttingen

Der 44-jährige Seebo unterstützt seit dem Sommersemester 2007 als Lehrbeauftragter an der HAWK Göttingen/Hildesheim den Studienschwerpunkt „Verkehrs- und Wasserwesen“ – zunächst im Bachelorstudiengang, mittlerweile mit sechs Semesterwochenstunden im Masterstudiengang Bauingenieurwesen. Prof. Norbert Rogosch, Laudator für Seebo, hob besonders hervor, dass der Geehrte neben seiner beruflichen Tätigkeit und der Lehre an der HAWK zeitgleich seine Promotion an der Bergischen Universität Wuppertal mit „magna cum laude“ abschloss. „Mit diesen drei Komponenten, langjähriger Erfahrung in der Lehre, einem hervorragenden wissenschaftlichen Abschluss und einer langjährige Berufserfahrung, hat er sich in hervorragender Weise für das Amt eines Professors an einer Fachhochschule qualifiziert.“

Prof. Günther Bahre, Dekan der Fakultät Bauen und Erhalten, betonte, dass gerade Seebo ein sehr gutes Beispiel für ein Bindeglied zwischen Hochschule und Praxis sei.

Von Matthias Heinzel

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Göttingen Erforschung der tiefen Erdwärme - Göttinger an europaweitem Projekt beteiligt

Die Universität, die Universitätsmedizin und die Universitätsenergie Göttingen beteiligen sich an einem neuen EU-Projekt zur Erforschung der tiefen Erdwärme. Insgesamt seien 16 europäische Institutionen an dem Projekt beteiligt.

28.06.2018

75 Studierende der Fakultät für Physik der Uni Göttingen haben im Wintersemester ihr Studium abgeschlossen. Beim „Dies Physicus“ am Freitag, 29. Juni, werden sie verabschiedet.

27.06.2018

Das Bundesministerium für Forschung habe die Förderung des Projekts „Netzwerk für Agrarkarrieren – AgriCareerNet“ um zwei Jahre verlängert, teilt Romas Bielke von der Öffentlichkeitsarbeit der Uni Göttingen mit. Mit dem Projekt werde ein Studiengang ermöglicht, der sich an Nachwuchsführungskräfte richtet.

26.06.2018