Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
11 Tipps für die Semesterferien

Studenten in Göttingen 11 Tipps für die Semesterferien

In den Semesterferien fahren viele Studenten nach Hause oder in den Urlaub. Wer in Göttingen bleibt – weil er Hausarbeiten schreiben muss oder einfach nicht nach Hause möchte –, dem kommt die Stadt plötzlich ziemlich leer vor. Dabei gibt es auch in den Semesterferien einiges in der Universitätsstadt zu entdecken. 11 Tipps:

Voriger Artikel
Hochpräzise Zeitmessungen und Abbildungen
Nächster Artikel
Politisch neutral?

Der Great Barrier Run.

Quelle: Archiv
  • Sich im RoXx-Kletterzentrum die Wände hochhangeln – ob beim Klettern oder Bouldern –, oder in Hochschulsport-Fitnesskursen auspowern. Garantiert mehr Platz als im Semester. Mehr Infos: hochschulsport.uni-goettingen.de

 

Das RoxX-Kletterzentrum.

Quelle: Archiv

  • Die Badeseen in der Region testen – zum Beispiel den Wendebach-Stausee bei Niedernjesa. Der eignet sich auch, wenn es zu kalt zum Schwimmen ist, für einen Spaziergang.

 

Am Wendebachstausee.

Quelle: Archiv
  • Mit ebenfalls zurückgebliebenen Kommilitonen im Cheltenhampark grillen.

 

Der Fitnesspark.

Quelle: Archiv

 

  • Das Semesterticket mal richtig ausnutzen und durch Niedersachsen fahren – zum Beispiel an das Steinhuder Meer oder die Nordsee.

 

  • Theater fast für lau: Sowohl das Junge Theater (JT) als auch das Deutsche Theater (DT) bieten besondere Tarife für Studenten. So können diese sich beispielsweise für nur einen Euro am Freitag, 9. September, die Premiere von Hamlet im JT ansehen. Die aktuellen Spielpläne gibt‘s unter hier und hier.

 

Das Junge Theater in Göttingen.

Quelle: Archiv

 

  • Lust auf Elektro-Musik in gemütlicher Atmosphäre? Am Sonnabend, 17. September, kann im Wald bei Schloss Berlepsch beim Anima Festival die Nacht durchgetanzt werden. 

 

  • Ebenfalls am Sonnabend, 17. September, bietet der Hochschulsport ein Großevent an: den Great Barrier Run . Startplätze sind bereits ausgebucht, man kann sich auf eine Warteliste setzen lassen. Aber auch die Kommilitonen anfeuern und ihnen dabei zusehen, wie sie Reifen schleppen oder unter Hindernissen hindurch kriechen, kann Spaß machen.

 

Beim Great Barrier Run.

Quelle: Archiv

Vom 15. bis 17. September kommen Musiker aus aller Welt nach Göttingen – unter anderem Louane, Shawn Mendes, Zara Larsson, Walking On Cars, Tim Bendzko und Mark Forster. Tickets für das NDR2 Soundcheck Festival sind online im Tageblatt-Ticketshop erhältlich.

 

Mark Forster kommu zum NDR2 Soundcheck.

Quelle: Archiv
  • Dem ständig wechselnden Wetter entfliehen kann man mit einem guten Film – zum Beispiel im Lumiére, dem Göttinger Programmkino, Geismar Landstraße 19. Das Programm gibt's hier.

 

  • Sich einen Poetry-Slam ansehen – oder sogar selbst mitmachen. Beispielsweise am Sonntag, 25. September, im Jungen Theater.
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Uni Göttingen begrüßt zum #unistartgoe Studienanfänger