Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Steinzeitmenschen und Kampfgesänge

Göttinger Kinder-Uni Steinzeitmenschen und Kampfgesänge

Die Göttinger Kinder-Uni geht ab April in ihr inzwischen 25. Semester. Im kommenden Sommersemester sind sechs Vorlesungen, sechs Seminare, drei Workshops und fünf Sportworkshops im Angebot.

Voriger Artikel
Max-Planck-Gesellschaft ehrt Reinhard Jahn
Nächster Artikel
Bekämpfung von Malaria, Bandwürmern und Co.

„Zauberhafte Physik“ in der Göttinger Kinder-Uni.

Quelle: Vetter

Göttingen. Der ehemalige Göttinger Kreisarchäologe Klaus Grote startet am Mittwoch, 13. April, das Semester mit „der spannenden Arbeit von Archäologen und überraschenden Entdeckungen“. Sein Thema: „Wohnhöhlen der Steinzeitmenschen in der Umgebung von Göttingen“. Weitere Vorlesungsthemen sind „Unser Boden ist ein Schatz.

Eine theaterhafte Einführung in das geheime Leben des Regenwurms von Fräulein Brehm“ am 27. April, „Was für ein Wahnsinn! Chaos, Liebe, Eifersucht oder die Qual der Wahl in Händels Oper Imeneo“ am 11. Mai in Zusammenarbeit mit den Händel-Festspielen, „Kampfgesänge und Liebeslieder der Insekten“ am 25. Mai und die Physik-Show „Zauberhafte Physik“ am 8. Juni.

Zwei Wochen später informieren am 22. Juni Kinder Kinder zum Semesterabschluss. Zu den Vorlesungen sind weiterführende Seminare im Kinder-Uni-Angebot. Zu den Workshops gehören unter anderem die Schreib- und Philosophiewerkstatt. Die Anmeldungen zu den Vorlesungen sind eine vorher im Internet möglich.

Die Programmflyer sollen bis zu den Osterferien an den Schulen verteilt werden. Auch nach 24 Semestern sie die Akzeptanz immer noch gut, sagte der Organisator der Kinder-Uni Peter Brammer. Pro Semester kämen etwa 2000 Schüler in die Veranstaltungen. Auch unter den Dozenten sei die Kinder-Uni angekommen.

Das Interesse, Veranstaltungen anzubieten sei groß, sagte Brammer. Noch hat das neue Semester nicht begonnen, doch Brammer denkt mit seinem Team bereits über das Programm für das Sommersemester 2017 nach. mib

Mehr Infos: www.kinder-uni.uni-goettingen.de

 

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ausstellung „on/off“ über den Nobelpreis in der Alten Mensa Göttingen