Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Stiftung Mercator zeichnet Projekt der Uni Göttingen aus
Campus Göttingen Stiftung Mercator zeichnet Projekt der Uni Göttingen aus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:23 16.01.2013
Objekt aus der Sammlung: Harmonischer Analysator. Quelle: Eckardt
Anzeige
Göttingen

Zukünftige Lehrer der Mathematik sollen anhand von Objekten einer universitären Sammlung wissenschaftlich wie didaktisch ausgebildet werden. Das Vorhaben knüpft an die Konzepte Felix Kleins an und baut auf der Sammlung mathematischer Modelle und Instrumente auf, die der Göttinger Mathematiker im 19. Jahrhundert entwickelte.

Im Fach Mathematik wird es neue Pflicht- und Wahlangebote geben. Die Studierenden lernen, durch Objekte der Sammlung mathematische Zusammenhänge zu begreifen und zu vermitteln. Geeignete Sammlungsstücke sollen für die mathematische Begriffsbildung und für forschendes Lernen weiterentwickelt und für Schulen reproduziert werden. Das Projekt betreuen der Kurator der mathematischen Sammlung Prof. Laurent Bartholdi, der Mathematikdidaktiker Prof. Stefan Halverscheid, Prof. Max Wardetzky, und Prof. Russell Luke.

Das Projekt ist Teil des Konzepts der Universität, das hohe Potenzial ihrer Sammlungen für Forschung und Lehre zu entfalten. Die Georgia Augusta gehört zu den neun von insgesamt 54 Universitäten, die von der Stiftung Mercator ausgezeichnet wurden.

chb/pug

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige