Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 11 ° wolkig

Navigation:
Ferienjob in letzter Minute

Studentische Arbeitsvermittlung und Agentur für Arbeit Ferienjob in letzter Minute

Das Studium ist stressig und neben dem Lernen kommen nur wenige Studierende dazu, mit einem festen Nebenjob regelmäßig die Haushaltskasse aufzubessern. Da kommen die zweieinhalb Monate der vorlesungsfreien Zeit gerade recht. Oder nicht? Die Redaktion hat sich auf dem Campus umgehört.

Voriger Artikel
Wissenschaftlerinnen aus der Ländern kooperieren
Nächster Artikel
Fliegen als Krankheitsüberträger

Semesterferien: Es herrscht Flaute auf dem Campus.

Quelle: Hinzmann

Göttingen. Da herrscht zur Zeit Flaute. Wer nicht hektisch zur Klausur rennt, ist wohl gerade schon bei seinem Nebenjob.

Katharina hat keine Zeit für einen Job. Sie macht ein Praktikum in Bolivien.

Katharina hat keine Zeit für einen Job. Sie macht ein Praktikum in Bolivien.

Quelle: lewa

Katharina (28) hat keine Zeit in den Ferien für einen Job, zumindest leider keinen bezahlten. Für ihr Studium der Biologischen Diversität macht sie ein Praktikum in Bolivien: „Ich helfe bei der Renaturierung.“

Simon hat einen Job als wissenschaftliche Hilfskraft.

Simon hat einen Job als wissenschaftliche Hilfskraft.

Quelle: lewa

Simon (28) studiert Volkswirtschaftslehre und hat deshalb eine Anstellung während des Semesters an einem Lehrstuhl: „Die Uni zahlt auch während der Ferien, also muss ich mich um einen extra Ferienjob glücklicherweise nicht mehr bemühen.“

Aber auch Kurzentschlossene können jetzt noch an einen Ferienjob kommen. Wer sich nicht am Campus von Vermittlungsagenturen überreden lassen will, wirft zunächst eine Blick ins Internet. Und die Uni bietet einen studentische Arbeitsvermittlung. Auf diesen Seiten finden sich Stellen für wissenschaftliche Hilfskräfte, Aushilfsjobs in der Gastronomie oder auch solche Aushilfsstellen für einige Tage auf Messen.

Etwas weniger bekannt scheint die Stellenvermittlung über die Arbeitsagentur. Sie bietet Hilfe zur Vermittlung von befristeten oder auch unbefristeten Nebentätigkeiten für Schüler und Studierende in Göttingen. Während des Semesters seien es eher Minijobs mit nicht mehr als 15 Stunden die Woche, in den Ferien würden vor allem Studierende kurzfristig nach Vollzeittätigkeiten suchen – informierte Monika Skotnik von der Jobvermittlung. Die Arbeitsagentur registriere Jobsuchende und prüfe in welchen Unternehmen Studierende gesucht werden. Die Vermittlung ist erreichbar unter Telefon 0551 / 520 101.

Ein letzter Tipp führt womöglich noch einmal an die Uni zurück. Verschiedene Institute bieten auch in den Ferien Studien an, bei deren Teilnahme man sich ein wenig Taschengeld dazu verdienen kann. Das Institut für Psychologie, Goßlerstraße 14, sucht beispielsweise häufig Probanten für Studien zu Abschlussarbeiten. 

lewa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Göttinger Alzheimer-Zentrum