Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen So erstellt man sich seinen Stundenplan richtig
Campus Göttingen So erstellt man sich seinen Stundenplan richtig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
05:01 23.04.2018
Stundenplanerstellung und Veranstaltungssuche mit UniVZ. Quelle: Screenshot
Göttingen

Aufgeteilt ist das UniVZ in fünf Oberkategorien: „Veranstaltungen“, „Einrichtungen“, „Modulkataloge“, „Räume und Gebäude“ und „Personen“. Wird über den eCampus auf das Verzeichnis zugegriffen, erscheint zusätzlich die Kategorie „Meine Funktionen“. Diese ist nochmal in mehrere Unterkategorien eingeteilt: Unter „Persönliche Daten ändern“ kann beispielsweise die Adresse geändert werden. Der Punkt „Rückmeldung“ ermöglicht das Bezahlen der Studienbeiträge per Lastschriftverfahren. Immatrikulations- und andere Bescheinigungen können unter „Studienbescheinigungen“ erstellt und ausgedruckt werden. Ebenso funktioniert die Exmatrikulation und die Möglichkeit, sein Passwort (welches für sämtliche Dienste der Uni, außer der Bibliotheken, gilt) zu ändern, über das Portal.

Vorlesungsverzeichnis zu allen Veranstaltungen

Für die Stundenplanerstellung wird unter der Option „Veranstaltungen“ das „Vorlesungsverzeichnis“ aufgerufen. Daraufhin öffnet sich eine Liste mit sämtlichen Fakultäten, von denen eine ausgewählt werden muss. Als Nächstes muss das Fach, Abteilung und die Art des Studiums – Bachelor oder Master – angeklickt werden. Bei Deutscher Philologie wäre das beispielsweise „Abteilung Germanistische Linguistik“ und „BA-Studiengang“. Danach geht es im Stufensystem weiter, bis die gewünschte Veranstaltung gefunden worden ist. Klickt man nun auf die ausgewählte Vorlesung, erfährt man Ort und Zeit der Veranstaltungen sowie die Prüfungstermine, die Module, für die eine Prüfung abgelegt werden kann, und welcher Professor lehrt.

Um die Veranstaltung dem Stundenplan hinzuzufügen, muss das kleine Kästchen „vormerken“ markiert und danach „markierte Termine vormerken“ oben auf der Seite angeklickt werden. Es folgt die Stundenplanansicht. Das rot gekennzeichnete „X“ entfernt eine Veranstaltung wieder aus dem Stundenplan. Zum Ausdrucken des Planes muss ganz oben rechts „Druckversion“ angeklickt werden. Unter „Veranstaltungen“ und „Stundenplan“ kann später wieder auf den erstellten Plan zugegriffen werden.

Informationen zum Ort der Vorlesung

Hat man beispielsweise nur den Namen einer Vorlesung oder eines Seminars und weiß den Ort nicht mehr, kann unter „Veranstaltungen“ und „Suche nach Veranstaltung“ die entsprechende Lehrveranstaltung gefunden werden. Steht in der Modulbeschreibung mal ein Institut, das einem nicht bekannt ist, wie beispielsweise das Institut für Geophysik, geht man unter „Einrichtungen“ auf die entsprechende Fakultät, in dem Fall auf „Physikalische Fakultät“, scrollt herunter und klickt dann auf das Institut. Sofort erscheinen die Adresse und weitere Kontaktdaten im oberen Bild. Ähnliches gilt für „Räume und Gebäude“: Sucht man beispielsweise den Raum „ZHG 007“ gibt man dieses in die entsprechende Suchzeile ein und erhält nicht nur Adresse, sondern auch die Ausstattung des Raumes. Ebenfalls bei „Räume und Gebäude“ werden unter „Raumbelegung“ alle Veranstaltungen in einem Raum/Saal in einer Art Stundenplan angezeigt.

Unter „Modulkatalog“ werden bei der „Modulsuche“ nach Eingabe des angestrebten Studiengangs und des Studienfachs alle vorhandenen Module angezeigt. Die Personensuche unter „Personen“ läuft wie die Raumsuche ab: Einfach die bekannten Daten in die Suchzeilen eingeben und erfahren, wo und was derjenige lehrt.

Die Website der UniVZ ist hier online.

Von Madita Eggers

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Göttingen Cyberattacke auf Hochschulen - Hacker greifen auch Uni Göttingen an

Forschungsberichte, Dissertationen und Konferenzprotokolle: Iranische Hacker greifen seit 2014 auf weltweite Universitätsdaten zu, wie der Spiegel berichtet. Auch 23 Hochschulen in Deutschland, darunter die Universität Göttingen, sollen betroffen sein. Daten seien hier aber nicht abgeflossen, so der Pressesprecher der Universität Göttingen, Thomas Richter.

22.04.2018
Göttingen Eine Attraktion für Nachtschwärmer - Nachtflohmarkt der Uni Göttingen

Der Nachtflohmarkt an der Universität Göttingen lockte am Freitagabend etwa 1000 Besucher in die Zentral-Mensa des Studentenwerks. Zu Live Musik wurden vor allem Kleidungsstücke aber auch exotische Waren gehandelt.

23.04.2018

Der Physiker Professor Florentin Wörgötter befasst sich mit der Entwicklung von Künstlicher Intelligenz (KI). Ihr enormer technischer Forschritt bringt viele ungelöste Fragen mit sich.

24.04.2018