Volltextsuche über das Angebot:

25 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
Training fürs Studium im Ausland

Neue Angebote Training fürs Studium im Ausland

Ein neues Spezialangebot der Universität Göttingen kommt bei Studierenden gut an: „Integration und Diversity an der Göttinger Universität“ (InDiGU) heißt das Projekt, das nach Angaben der Studienzentrale „bei deutschen und ausländischen Studierenden auf großes Interesse“ stößt. Rund 100 Studenten informierten sich über die interkulturellen Trainings und Möglichkeiten des internationalen Engagements. Bereits 40 Personen haben sich für die Zertifikat-Kurse angemeldet.

Voriger Artikel
Arbeitsrechtliche Auslegungssache: Streikparagraf 146
Nächster Artikel
Umfrage zu neuen Angeboten der Universitätsbibliothek Göttingen

Erste Kontakte: Informationen im Hörsaalgebäude.

Quelle: Hinzmann

InDiGU soll die Zusammenarbeit von ausländischen und deutschen Studierenden fördern und die Vielfalt an der Göttinger Hochschule konstruktiv nutzen. Das Projekt ist beim Team Studium International der Studienzentrale angesiedelt und wird vom Deutschen Akademischen Austauschdienst (DAAD) gefördert.

Das „Zertifikat Internationales: Mobilität“ können Studierende erwerben, um einen Studienaufenthalt oder ein Praktikum im Ausland nachhaltig vor- und nachzubereiten. Nach ihrer Rückkehr haben sie vielfältige Möglichkeiten, im Ausland erworbene interkulturelle Fähigkeiten und Erfahrungen an der Göttinger Universität einzubringen: Neben einer Beteiligung an internationalen akademischen Fach- oder Schreibpartnerschaften können die Studierenden unter anderem als Co-Trainer in interkulturellen Trainings oder Workshops mitwirken sowie in internationalen studentischen Initiativen mitarbeiten.
Das „Zertifikat Internationales: Integration & Diversity“ richtet sich an deutsche Studierende ohne Auslandserfahrung sowie an ausländische Studierende in Göttingen. Nach einem Training in interkultureller Kompetenz können sich die Studierenden in Projekten zur Integration internationaler Studierender an der Universität engagieren. „Alle interkulturell interessierten Studierenden erhalten die Chance zu interkulturellem Lernen und Leben auf dem Göttinger Campus“, sagt Projektkoordinator Patrick Lajoie vom Team Studium International. Weitere Infos im Netz unter www.indigu.uni-goettingen.de

jes/pug

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Göttingen
„Campus-Ansichten“: Apotheke der Universitätsmedizin / Tageblatt-Serie, Folge 33

© Wenzel