Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Uni Göttingen erhält historische Bände im Wert von 170 000 Euro
Campus Göttingen Uni Göttingen erhält historische Bände im Wert von 170 000 Euro
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:07 07.05.2013
Bestand um 3500 Bände vergrößert: Bücherschenkung im Wert von 170    000 Euro an die Niedersächsische Staats- und Universitätsbibliothek Göttingen (SUB). Quelle: Vetter
Anzeige
Göttingen

Thematisch reicht die Schenkung von den historischen Beständen der Benediktinerinnen-Abtei St. Walburg über die Einflüsse der Märzrevolutionäre von 1848/49 auf die Entwicklung der Vereinigten Staaten von Amerika im 19. Jahrhundert bis hin zu Erstdrucken der Werke von Wegbereitern der österreichischen Psychologie. Schmid arbeitete zwischen 1989 und 2010 eng mit der SUB zusammen.

Deutschlandweit neue Forschungsliteratur

Mit den Sammlungen erhält die Bibliothek hochwertige Materialien zur Langzeitsicherung der Inhalte und im Fall der E-Book-Sammlungen um fangreiche Nutzungsrechte, die es ihr ermöglichen, die Inhalte über das Internet zur Verfügung zu stellen. „Die Schenkung stellt nicht nur eine bedeutende fachliche Ergänzung unserer Sammlungen in den Gebieten Theologie, Literatur, Geschichte und Psychologie dar, sondern auch deutschlandweit ein wichtiges neues Angebot an Forschungsliteratur“, berichtet SUB-Direktor Prof. Norbert Lossau.

Sammlung online

Bislang waren die Sammlungen zur Wirkungsgeschichte der Märzrevolutionäre von 1848/49 und zur Frühgeschichte der österreichischen Psychologie nicht in elektronischer Form in Deutschland vorhanden – die SUB bietet sie nun online an. Ein deutschlandweites Unikat stellt zudem der 2000 Titel umfassende verfilmte Zettel-Titel-Katalog der Privatbibliothek des Märzrevolutionärs Carl Schurz (1829 bis 1906) dar, der nach seiner Auswanderung in die USA als einflussreicher Politiker tätig war und von 1877 bis 1881 das Amt des amerikanischen Innenministers innehatte.

pug

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige