Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Video zeigt Zwergplaneten Ceres

Neuer Beobachtungsposten Video zeigt Zwergplaneten Ceres

Die NASA-Raumsonde Dawn hat ihren neuen Beobachtungsposten 4400 Kilometer oberhalb des Zwergplaneten Ceres erreicht. Bereits am 3. Juni schwenkte das Raumschiff in die neue Umlaufbahn ein und wird sie bis Ende des Monats beibehalten.

Voriger Artikel
Göttinger Studenten suchen nach Problemlösungen für Windenergie
Nächster Artikel
Göttinger Dekan Kroemer bleibt Vorsitzender des Fakultätentages
Quelle: ef

Das Video, das heute veröffentlicht wurde, basiert auf insgesamt 80 Aufnahmen, die das wissenschaftliche Kamerasystem an Bord Ende April und Anfang Mai aus einer Entfernung von 13600 Kilometern eingefangen hat sowie auf den jüngsten Navigationsbildern von Ende Mai aus einer Entfernung von 5100 Kilometern.

Da diese Aufnahmen immer wieder ein und dieselbe Region auf der Oberfläche des Zwergplaneten aus verschiedenen Blickwinkeln abbilden, lassen sich aus ihnen dreidimensionale Modelle des Körpers berechnen. Die vertikalen Höhenunterschiede wurden in dem Video doppelt so groß dargestellt, wie sie in Wirklichkeit sind.

Die Dawn Mission wird vom Jet Propulsion Laboratory (JPL) der amerikanischen Weltraumbehörde NASA geleitet. JPL ist eine Abteilung des California Institute of Technology in Pasadena. Die University of California in Los Angeles ist für den wissenschaftlichen Teil der Mission verantwortlich.

Das Kamerasystem an Bord der Raumsonde wurde unter Leitung des Max-Planck-Instituts für Sonnensystemforschung in Göttingen in Zusammenarbeit mit dem Institut für Planetenforschung des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) in Berlin und dem Institut für Datentechnik und Kommunikationsnetze in Braunschweig entwickelt und gebaut. Das Kamera-Projekt wird finanziell von der Max-Planck-Gesellschaft, dem DLR und NASA/JPL unterstützt.

eb

Video-Quelle: DLR

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Uni Göttingen begrüßt zum #unistartgoe Studienanfänger