Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Volkswagen-Stiftung fördert Nachhaltigkeitsforschung an Uni Göttingen
Campus Göttingen Volkswagen-Stiftung fördert Nachhaltigkeitsforschung an Uni Göttingen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:44 28.06.2018
Forschungsprojekte der Uni Göttingen werden ebenfalls gefördert. Quelle: Christina Hinzmann
Hannover/Göttingen

Das Geld sei gezielt für Projekte zur Erforschung von Nachhaltigkeit und ressourcenschonendem Leben bestimmt, teilten die Stiftung und das niedersächsische Wissenschaftsministerium am Donnerstag in Hannover mit. Insgesamt belaufen sich die Fördermittel im sogenannten „Niedersächsischen Vorab“ im Jahr 2018 den Angaben zufolge auf rund 28,2 Millionen Euro.

1,1 Millionen Euro für Unis in Göttingen und Hannover

Gefördert werden unter anderem die Universitäten Göttingen und Hannover. Für Forschungen, wie Ernährungsstile etwa von „Vielfleischessern“ und Vegetariern die Gesundheit beeinflussen, erhalten sie rund 1,1 Millionen Euro. Für Forschungsvorhaben zur Nachhaltigkeit von Dorf-, Arbeits- und Lebensgemeinschaften erhalten die Universitäten Oldenburg und Osnabrück ebenfalls rund 1,1 Millionen Euro.

Weitere 800.000 Euro gehen an die Technische Universität Clausthal im Harz und die Ostfalia Hochschule in Wolfenbüttel zur Erforschung von menschlichen Entscheidungsprozessen. Mit 900.000 Euro wird ein Projekt der Universität Lüneburg, der TU Clausthal, der Uni Oldenburg und des Instituts für sozial-ökologische Forschung in Frankfurt/Main unterstützt. Gemeinsam wollen sie Interessenkonflikte bei der Nachhaltigkeit untersuchen und Auswege aufzeigen.

Millionen-Zuschüsse aus Mitteln des „Niedersächsischen Vorab“

Die Millionen-Zuschüsse stammen aus Mitteln des „Niedersächsischen Vorab“. Das sind vor allem Dividenden aus VW-Aktien des Landes Niedersachsen, die der Volkswagen-Stiftung zustehen. Damit werden ausschließlich Forschungsvorhaben an Hochschulen und wissenschaftlichen Einrichtungen des Bundeslandes unterstützt.

Von epd

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Schüler der Jahrgangsstufe elf der Arnoldi-Schule Göttingen und von der BBS 1 Northeim haben sich zum zweiten Teil eines dreitägigen Planspielwettbewerbs getroffen. Für den Wettbewerb wurde das Planspiel TOPSIM –Startup der TATA Interactive Systems GmbH didaktisch weiter ausgestaltet.

28.06.2018

Michael Wilczek, Physiker am Max-Planck-Institut für Dynamik und Selbstorganisation, erhält den Fulbright-Cottrell Award 2018. Er bekommt den Award für sein innovatives Forschungs- und Lehrprojekt „Turbulenz trifft aktive Materie“.

28.06.2018

Prof. Norbert Lossau ist vom Senat der Universität Göttingen erneut zum hauptberuflichen Vizepräsidenten der Universität gewählt worden. Lossau ist seit Juli 2013 hauptberuflicher Vizepräsident für Forschungs- und Informationsinfrastrukturen sowie das Gebäudemanagement.

29.06.2018