Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Vortragsreihe an der Universität Göttingen über Fluchtursachen
Campus Göttingen Vortragsreihe an der Universität Göttingen über Fluchtursachen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:22 08.11.2018
262 aus Seenot gerettete Geflüchtete landen Ende Oktober im Hafen von Malaga. Quelle: dpa
Göttingen

Bis Ende Januar gibt es Beiträge aus Wissenschaft und Praxis – immer an Donnerstagen um 19 Uhr im Verfügungs-Gebäude auf dem Zentralcampus.

Die Vorlesungsreihe „Fluchtursachen: Interdisziplinäre Einsichten und politische Herausforderungen“ wirft eine kritische Perspektive auf die Fluchtursachendebatte und -forschung, teilt Jelka Günther vom CeMig der Uni mit. „Die Beiträge aus Wissenschaft und Praxis zeigen die komplexen Zusammenhänge auf, die sich hinter dem politischen Narrativ der Fluchtursachenbekämpfung verbergen.“ Das Themenspektrum reiche von „biografischen Selbstdarstellungen von MigrantInnen und Flüchtenden, über Entwicklungszusammenarbeit und entwicklungspolitische Handlungsmöglichkeiten bis zur Analyse der Zusammenhänge mit dem kolonialen Erbe.“ Zudem sei eine Diskussionsrunde mit dem Titel „Fluchtursachenbekämpfung in der Kritik: Diskurse, Politiken, Handlungsoptionen” mit AktivistInnen und PraktikerInnen mit und ohne Migrations-/Fluchtbiografie geplant. Es wird deutsche und englische Vorträge geben, so Günther. Sie betont, dass „der Praxisbezug und die Tagesaktualität des Themas“ auch für ein nichtwissenschaftliches Publikum interessant sei.

Der nächste Vortrag beginnt am Donnerstag, 15. November, um 19 Uhr (Verfügungsgebäude, Raum 4.102) – der Titel: Mehr Bewegung: für eine Entwicklungszusammenarbeit der Mobilität; Referent ist Ethnologe Stephan Dünnwald vom Bayerischen Flüchtlingsrat. Außer der Reihe spricht Ilse Ruyssen vom CESSMIR der Ghent University über „Climate Shocks and Migration Intentions in the Global South: Insights from a Multilevel Analysis“ (VG 1.104). Am 6. Dezember referiert die Göttinger Politikwissenschaftlerin Anja Jetschke über „Rohingya, Flüchtlinge in Südostasien: Führt die Krise zu einem besseren Menschenrechtsschutz?“

www.uni-goettingen.de/de/vorlesungsreihe+wintersemester+2018/19/

Von Stefan Kirchhoff

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Grimm-Poetikprofessor Klaus Hofer hält zwei öffentliche Vorlesungen. Er hat die Grimme-Professur an der Universität Kassel.

06.11.2018

Die NASA-Mission Dawn ist beendet. Wissenschaftler des MPI für Sonnensystemforschung (MPS) in Göttingen haben das Kamerasystem der Raumsonde gebaut.

05.11.2018

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) fördert ein Verbundprojekt der Universität Göttingen, des Museums Friedland und des Berliner Ausstellungsbüros „Die Exponauten“ zur materiellen Dimension von Migration und Flucht mit einer Million Euro. Das Forschungsprojekt läuft bis Juli 2021.

06.11.2018