Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Erinnerung an Theologen Barth
Campus Göttingen Erinnerung an Theologen Barth
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:50 10.04.2019
Wissenschaftler erinnern in Göttingen an den Theologen Barth. Quelle: Christoph Mischke
Göttingen

Die Reihe wird am Donnerstag, 25. April, im Gemeindesaal eröffnet, wie die Evangelisch-Reformierte Gemeinde Göttingen als Veranstalter mitteilte.

Mitbegründer der bekennende Kirche

Barth wurde 1886 in Basel geboren und starb dort 1968. Er war 14 Jahre Theologieprofessor in Göttingen, Münster und Bonn, ehe er 1935 Deutschland verlassen musste. Ab 1914 brach er mit der deutschen liberalen Theologie seiner Lehrer, die den Ersten Weltkrieg unterstützten. Er begründete die Bekennende Kirche mit und rief ab 1938 alle Christen zum auch bewaffneten Widerstand gegen den Nationalsozialismus auf.

Nach 1945 setzte sich Barth für eine Kirchenreform ein und bekämpfte die deutsche Wiederbewaffnung. Von 1932 bis 1967 erschien Barths Hauptwerk, die Kirchliche Dogmatik, in 13 Teilbänden.

Von epd

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Noten für Pflegeheime liegen nach Angaben des Verbandes der Krankenkassen zwischen 1,1 und 1,4. Doch sie stehen in der Kritik. Mängel werden für Verbraucher nicht klar erkennbar. Das wollen Göttinger Forscher ändern.

13.04.2019

Die Fakultät für Chemie der Universität Göttingen hat fünf neue Stipendiaten der Alexander-von-Humboldt-Stiftung zu Gast. Die Chemiker kommen aus Spanien, Brasilien, Indien und China.

10.04.2019

Weltweit wollen Schüler und Studierende am 12. April für eine wirkungsvolle Klimapolitik auf die Straße gehen. In Göttingen beginnt die Demonstration um 10 Uhr am Bahnhof.

13.04.2019