Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Der Rundfunkbeitrag
Campus Göttingen Der Rundfunkbeitrag
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:07 25.10.2017
Quelle: dpa
Anzeige
Göttingen

Das wichtigste zuerst: Wer BAföG erhält, kann sich von dem Beitrag befreien lassen. Aktuell wird der Rundfunkbeitrag von 17,50 Euro im Monat pro Wohnung eingezogen. Das heißt: Wer volljährig ist und eine eigene Wohnung hat muss zahlen. Es spielt dabei keine Rolle, wie viele Geräte (Fernseher, Computer, etc.) vorhanden sind und ob man ein Auto hat. Außerdem hat es keine Auswirkungen, ob die Wohnung am Studienort nur der Zweitwohnsitz ist.

Zimmer gelten als Wohnung

Im Wohnheim läuft die Berechnung im Grunde wie bei anderen Wohnungen auch. Zimmer im Wohnheim gelten als Wohnung, wenn sie von einem „allgemein zugänglichen Flur“ abgehen, heißt es auf der Info-Seite für den Rundfunkbeitrag. Es ist dabei egal, ob sie über eigene Küchen oder Bäder verfügen. Somit dürfte jedes Zimmer in einem Wohnheim als Wohnung gelten und der Mieter damit zur Zahlung verpflichtet sein. Das Studentenwerk verweist auf seiner Internetseite für Flurgemeinschaften mit Etagenküche und -bad auf mögliche Einzelfallentscheidungen der Rechtsprechung.

WG fordert Absprachen

In einer WG funktioniert die Zahlung vom Prinzip her genau gleich: Es gilt auch hier der einheitliche Betrag für die Wohnung. Diesen zahlt aber nur ein Mieter der Wohnung für alle. Wer das ist, kann über die Anmeldung entschieden werden. Wie der Beitrag letztlich unter den Bewohnern aufgeteilt wird, müssen sie untereinander klären. Wenn jemand in der WG BAföG bekommt zahlt er oder sie nichts, dies erstreckt sich aber nicht auf die Mitbewohner. Ein BaföG-Empfänger kann also nicht die ganze WG vom Rundfunkbeitrag befreien. Erhalten also nicht alle Bewohner einer WG die Förderung, müssen sie sich untereinander klären, wie die Kosten verteilt werden.

Mehr Informationen zum Thema gibt’s hier

Das Studentenwerk informiert hier

Von Finn Lieske

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Göttingen Ausstellung in der Zentralmensa - Geschmackssache von acht Künstlern

Karikaturen und Bilder der Künstlergruppe „Das KomiTee“ sind in der Zentralmensa des Studentenwerks Göttingen ausgestellt. Mit teils lustigen, teils makaberen Darstellungen nimmt die Ausstellung „Geschmackssache“ die heutige Gesellschaft auf die Schippe und regt zum Nachdenken an.

24.10.2017

In der ersten Veranstaltung der Vortragsreihe „1967/68 Schaltjahre der Popkultur“ haben die Beatles im Mittelpunkt gestanden. Prof. Gerhard Kaiser vom Seminar für Deutsche Philologie an der Universität Göttingen ging in seinem Vortrag vor allem auf das Album Sgt. Pepper’s ein.

24.10.2017
Göttingen Lutheraner treffen auf orientalische „Märtyrerkirche“ - Koptischer Bischof Damian besucht Uni Göttingen

Oberhäupter orientalischer Kirchen mit der Evangelischen Kirche in Deutschland hat der Göttinger Theologieprofessor Martin Tamcke mit anderen über Monate vorbereitet. Nach dem Treffen am Wochenende besuchte der koptische Bischof Damian die Theologische Fakultät der Universität Göttingen.

26.10.2017
Anzeige