Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 11 ° Regenschauer

Navigation:
Wahrzeichen von geometrisch bis abstrakt

Stipendium vom Studentenwerk Wahrzeichen von geometrisch bis abstrakt

Mitten in der Stadt, unter dem Dach des Mensagebäudes am Wilhelmsplatz hat Lidia Chmielewska vorübergehend ihren Arbeitsplatz. Die Kunststudentin aus der polnischen Stadt Thorn wird für den Speisesaal der Alten Mensa sechs Gemälde malen, die Göttinger Gebäude zeigen.

Voriger Artikel
Neue Sicht auf Linguistik
Nächster Artikel
Perowskite: Material der Zukunft für Computer

Den Blumen sollen Gemälde mit Göttinger Gebäuden folgen: Lidia Chmielewska.

Quelle: Theodoro da Silva

„So ein bisschen zwischen geometrisch und abstrakt“ beschreibt die 23-jährige, was ihr vorschwebt.

Nachdem die Mensa ihre Funktion als Verpflegungseinrichtung verloren hat, wird der bislang eher nüchterne Speisesaal künftig in den Veranstaltungsbereich des Studentenwerks einbezogen. Nun soll er mit Lidias Hilfe attraktiver werden.

Schon als kleines Kind habe sie gern gemalt, erzählt die Kunststudentin. Von ihren Eltern sei sie dabei stets unterstützt worden. Sie bevorzugt einfache, klare Formen. Ihr Stil orientiere sich auch an Vertretern des Bauhaus. In Thorn, wo sie an der Falkultät der Schönen Künste im vierten Studienjahr ab Oktober studiert, beschäftigt sie sich am liebsten mit der Wandmalerei. 2012 will Chmielewska ihr Studium mit dem Diplom beenden. Sechs Bilder wird sie dafür anfertigen müssen.

Das Studentenwerk hat seit rund 15 Jahren eine Partnerschaft mit der polnischen Stadt. Regelmäßig finden interessante Begegnungen mit Studierenden statt. Der Besuch polnischer Kunststudenten in Göttingen hat bereits Tradition. Jedes Jahr kommt eine angehende Künstlerin aus der polnischen Weichselstadt auf Einladung des Studentenwerks nach Göttingen. Im vergangenen Jahr hat sich Agata Maria Koczan künstlerisch mit dem neuen Freeflow der Zentralmensa auseinandergesetzt.

Am Mittwoch, 25. August, bietet Kunststudentin Chmielewska einen Workshop für Göttinger Studenten an. Anmeldungen unter Telefon 395105 im Kulturbüro des Studentenwerks oder per E-Mail an hanja.gogolewski@studentenwerk-goettingen.de

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Göttingen

Spannende Ausbildungsplätze in Deiner Region warten auf Dich. Starte jetzt durch mit azubify ! mehr

Amnesty-Protest auf dem Campus