Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Was ist das Knochenmark?
Campus Göttingen Was ist das Knochenmark?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:01 23.11.2009

Das Knochenmark befindet sich beim Erwachsenen im Inneren der großen Knochen des Körpers, vor allem im Hüftbein und im Oberschenkelknochen. Es ist der Ort, an dem alle Zellen des Blutes und des Abwehrsystems ständig neu gebildet werden. Dies ist nötig, da die meisten dieser Zellen nur eine Lebensdauer von wenigen Tagen bis zu mehreren Wochen haben. Damit ist die Funktion des Knochenmarks lebensnotwendig. Das Knochenmark selbst bildet sich bei Gesunden ständig neu.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der gefürchtete Plötzliche Kindstod tritt in Niedersachsen immer seltener auf. Nach Angaben der Techniker Krankenkasse (TK) fielen im Jahr 1990 noch 133 Säuglinge diesem unerwarteten Tod während des Schlafs zum Opfer – 2007 waren es nur noch zwölf. Das ist ein Rückgang von 90 Prozent.

23.11.2009
Göttingen Jahresfeier der Akademie der Wissenschaften - Starck: „Unsere Akademie lebt vom Ansehen und Einsatz“

Traditionell im November findet die jährliche Jahresfeier der Akademie der Wissenschaften zu Göttingen statt. Grund hierfür ist der Geburtstag ihres Gründers der Akademie, König Georg II von Großbritannien, Kurfürst von Hannover, am 10. November 1683. Das Motto der 1751 gegründetet Akademie lautet „Fecundat et ornat – sie befruchtet und ziert“.

22.11.2009
Göttingen 10. Kongress für Erziehung und Bildung - „Bildung ist ein Weg, kein Ergebnis“

Rund 1400 Teilnehmer haben sich zum Zehnten Bildungskongress in Göttingen angemeldet. 1000 von ihnen – Erzieher, Lehrer, aber auch Schüler – sitzen im Hörsaal 011 des Zentralen Hörsaalgebäudes auf dem Campus der Universität Göttingen und lauschen der Einführung.

20.11.2009