Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Workshop über unechte Jesusworte im Theologicum der Uni Göttingen

Biblische Wissenschaft Workshop über unechte Jesusworte im Theologicum der Uni Göttingen

Die biblische Wissenschaft ist sich seit langem einig: Im Neuen Testament finden sich zahlreiche Worte Jesu, die ihm Christen erst zugeschrieben haben. Bei der Rückfrage nach dem historischen Jesus legte die Forschung diese Worte daher bald zur Seite und konzentrierte sich auf die vermutlich echten Sprüche, erklärt der Göttinger Theologieprofessor Gerd Lüdemann.

Voriger Artikel
Master-Infotag auf dem Göttinger Nordcampus
Nächster Artikel
Förderung für Lehrerbildung an der Universität Kassel
Quelle: Pförtner/Archiv

Göttingen. Mit einer Sammlung erfundener Jesusworte dreht Lüdemann den Spieß um und thematisiert unechte Jesussprüche. Die Sammlung vermittelt einen Eindruck von der Mentalität früher Christen, die diese Worte erfunden haben, und macht so die Entstehung der ältesten Kirche besser verstehbar.

Der Workshop von Lüdemann mit Pastor Heinz-Dieter Knigge über unechte Jesusworte im Neuen Testament beginnt am Sonnabend, 11. April, um 10 Uhr im Theologicum der Universität Göttingen, Platz der Göttinger Sieben 2, Raum T0.133. Ab sofort kann der Reader für den Workshop angefordert werden: gluedem@gwdg.de. jes

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Uni Göttingen begrüßt zum #unistartgoe Studienanfänger