Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Zehn Teams kicken um den Agrar-Cup

Universtität Göttingen Zehn Teams kicken um den Agrar-Cup

Grillwürstchen, Fassbier und jede Menge fußballbegeisterte Agrarwissenschaftler - am Montagnachmittag um kurz vor drei war alles bereit für den „Agrar-Cup“. Zehn Mannschaften, überwiegend Studenten der Agrarfakultät, traten dafür in der Arena am Fitness- und Gesundheitszentrum (FIZ) der Universität Göttingen an.

Voriger Artikel
Was wird aus Zelle 117?
Nächster Artikel
Kurzschlüsse auf der Sonne

Mannschaftsnamen machen deutlich, wer hier kickt: Inter Maisland gegen Celtic Claasgow.

Quelle: Harald Wenzel

Göttingen. Studiendekan Dr. Christian Ahl (60) eröffnete die Veranstaltung mit einer kurzen Ansprache und meinte, auf dem Platz „mehr Studenten zu sehen als im Hörsaal“. Möglichweise solle man das Agrar-Studium reformieren und einige Pflichtwochenstunden Sport pro Semester einführen, meinte Ahl.

Mit einer Kettensäge zerteilte er dann eine Holzlatte und eröffnete somit das Turnier. Die Neuauflage des traditionellen Fußball-Derbys der Agrarwissenschaftler hat das Uni-Liga-Team Celtic Claasgow initiiert. „Seit der Gründung unserer Mannschaft 2013, hat es leider keinen Agrar-Cup mehr gegeben“, sagt Student Dominik Baaken (22).

Unterstützt wurden Baaken und sein Team bei der Wiedergründung des Turniers von einem passenden Sponsor: der Landmaschinenfirma „Claas“ aus Harsewinkel. sys

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Uni Göttingen begrüßt zum #unistartgoe Studienanfänger