Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Lange Warteliste

Studentenwerk bietet 276 Kitaplätze Lange Warteliste

In deutschen Hochschulstädten gibt es für studierende Mütter und Väter trotz einiger Fortschritte noch zu wenige Kinderbetreuungsplätze. Auch in Göttingen stehen 200 Kinder auf einer Warteliste für einen Kitaplatz.

Voriger Artikel
Ganz der Opa
Nächster Artikel
Bananen machen Affen dick

Krippe am Campus.

Quelle: Studentenwerk Göttingen

Göttingen. Es seien bundesweit mindestens 2000 weitere Plätze erforderlich, sagt Achim Meyer, Generalsekretär des Dachverbandes Deutsches Studentenwerk.

Das Studentenwerk Göttingen schätzt, dass es an der Georgia Augusta rund 1600 Studierenden mit Kind gibt. Das Studentenwerk hat sechs Betreuungseinrichtungen, in denen insgesamt 276 Kinder Platz finden. 200 weitere stehen nach Auskunft des Studentenwerkes noch auf der Warteliste. In den vergangenen Jahren wurde in der Geiststraße eine neue Kinderkrippe mit 30 Plätzen geschaffen. Zurzeit wird in der Goßlerstraße eine Krippe mit ebenfalls 30 Plätzen errichtet. “Zusätzliche Kindergartenplätze wurden nicht geschaffen, da die Stadt Göttingen hier keinen zusätzlichen Bedarf sieht”, berichtet Anett Reyer-Günther vom Studentenwerk.

Für Personalkosten erhalte das Studentenwerk Finanzhilfe vom Land, die Stadt liefere Betriebskostenzuschüsse. Unterstützung vom Bund ginge lediglich von dem sogenannten “von der Leyen-Programm”aus.

Die Kinderbetreuung findet nur unter der Woche statt. Neben der regulären Betreuung stellt die Universität aber einige andere Leistungen zur Betreuung von Kindern. Das LSG bietet Lernsamstage an, bei denen Studierende über ihr Benutzerkonto der Universität einen Eltern-Kind-Raum buchen können. So können Studierende auch am Wochenende lernen, während sich ihre Kinder in Spielzimmern beschäftigen. Außerdem gibt es die Elternkontaktbörse und das Elterncafé des Astas.

Genug Plätze für eine reguläre Betreuung sind noch nicht vorhanden. Auf der Internetseite des Studentenwerkes wird sogar extra ein einzelner freiwerdener Platz angekündigt.

Von Leslie Wathsack

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Uni Göttingen begrüßt zum #unistartgoe Studienanfänger