Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Zwei Göttinger Forscher bei Niedersachsenprofessuren dabei

Forschen ohne Altersgrenze Zwei Göttinger Forscher bei Niedersachsenprofessuren dabei

Das Interesse niedersächsischer Wissenschaftler an ihren Forschungsgebieten über die Altersgrenze hinaus ist nach wie vor ungebrochen. Auch in der siebten Runde der Ausschreibung erhalten zahlreiche Forscher die Möglichkeit, an niedersächsischen Hochschulen weiterzuarbeiten.

Voriger Artikel
Nasa und DLR Göttingen kooperieren
Nächster Artikel
Boko Haram vor der Auslöschung?

Bei den Niedersachsenprofessuren dabei: Jens Frahm.

Quelle: Theodoro da Silva/Archiv

Göttingen. Vier Professoren werden in den nächsten zwei Jahren ihre Forschungen fortsetzen, vier weitere werden sich in ihrem Ruhestand neuen Vorhaben widmen. Mit dabei: Prof. Michael Oellerich, Universitätsmedizin Göttingen, und Prof. Jens Frahm, der sowohl für das Göttinger MPI für biophysikalische Chemie als auch für die Universität Göttingen arbeitet. Das Land stellt für das Programm aus dem Niedersächsischen Vorab der VolkswagenStiftung rund 1,74 Millionen Euro zur Verfügung.

 
Das Programm „Die Niedersachsenprofessur – Forschung 65+“ des Landes wurde 2013 neu bewertet und den neuen rechtlichen Grundlagen zur Altersgrenze von Professoren (68 Jahre) angepasst.

 
Aber nicht nur Wissenschaftler fortgeschrittenen Alters haben durch das aktualisierte Programm Vorteile, sondern auch Nachwuchskräfte: Die regulären Stellen der Niedersachsenprofessoren können nach deren Ausscheiden an den Hochschulen neu ausgeschrieben werden. Das Land Niedersachsen füllt mit diesem Angebot eine Lücke innerhalb des akademischen Betriebes.

 
 Prof. Oellerich setzt seine Forschungen zum Thema „Biomarkers in Transplantation and Cancer“ fort.   Mit dem Projekt „Echtzeit MRT – Methodische Entwicklungen und biomedizinische Anwendungen“ ist Prof. Frahm neu in das Programm aufgenommen worden.   chb

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Uni Göttingen begrüßt zum #unistartgoe Studienanfänger