Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Uni Kassel eröffnet Eltern-Kind-Bereich

Neuer Service im Campus Center Uni Kassel eröffnet Eltern-Kind-Bereich

Die Universität Kassel hat einen neuen Eltern-Kind-Bereich im Campus Center. Auf 50 Quadratmetern kindgerecht gestalteter Fläche kann der Nachwuchs von Studierenden unter Aufsicht der Eltern spielen. Zu speziellen Anlässen betreuen „Flying Nannies“ die Kinder.

Voriger Artikel
Uni Kassel komplettiert Madrigalwerk von 1603
Nächster Artikel
Platzgarantie in Lehrveranstaltungen für Studierende mit Mehrfachbelastungen

Kindgerecht eingerichtet: Der Eltern-Kind-Bereich im Campus Center der Universität Kassel.

Quelle: uks

Kassel. Die Uni Kassel wurde 2006 als familiengerechte Hochschule zertifiziert. Beständig suchen Universitätsleitung, das Studentenwerk Kassel und der AStA nach Möglichkeiten, Studierende mit Kind zu entlasten, teilte die Hochschule mit. Nach über vier Monaten Arbeit eröffnet auf dem zentralen Campus am Holländischen Platz nun ein neuer Eltern-Kind-Bereich.

 
Die Räumlichkeiten befinden sich im Campus Center in der Moritzstraße 18. Der Raum 2144 (Ebene 02) ist für Kinder von drei Monaten bis sechs Jahren mit ihren Eltern eingerichtet. Der Eltern-Kind-Bereich besteht aus Still- und Wickelraum, Spielraum und Teeküche. Die Räume sind zu den gleichen Zeiten wie das Campus Centers geöffnet.

 

Speziell bei Fachtagungen und Konferenzen oder in Notfällen betreuen die „Flying Nannies“ der Uni die Kinder von Studierenden und Beschäftigten. Die Bedarfsanfrage läuft über Yvonne Weber, Koordinatorin des Family Service der Uni Kassel. Die „Flying Nannies“ – studentische Hilfskräfte mit pädagogischer Ausbildung – ergänzen im Bedarfsfall die regulären Betreuungsangebote der Uni. Nach deren Angaben sind sieben Prozent der 24500 Studierenden Eltern. jes

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ausstellung „on/off“ über den Nobelpreis in der Alten Mensa Göttingen