Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Führungskräfte verdienen im Schnitt mehr als 120 000 Euro

Arbeit Führungskräfte verdienen im Schnitt mehr als 120 000 Euro

Chefs verdienen mehr als normale Angestellte. Im Vergleich zu 2015 verdienten deutsche Führungskräfte sogar noch mehr. Vor allem ein Posten als Bereichsleiter lohnt sich.

Voriger Artikel
So schützt man sich am Arbeitsplatz
Nächster Artikel
Firma vertraut Azubis mit mäßigen Noten

Führungskräfte verdienten in Deutschland durchschnittlich 122 000 Euro im Jahr 2015.

Quelle: Rolf Vennenbernd

Gummersbach. Führungskräfte in Deutschland haben 2016 durchschnittlich 122 000 Euro brutto verdient. Das zeigt eine Studie der Personalberatung Kienbaum. Die Gehälter sind im Vergleich zu 2015 im Schnitt um 3,2 Prozent gestiegen.

Am meisten verdienen Bereichsleiter (166 000 Euro), gefolgt von Abteilungsleitern (105 000 Euro). Auf der untersten Managementebene fällt das Gehalt im Vergleich am geringsten aus: Teamleiter bekommen 76 000 Euro.

Auch die Größe des Unternehmens ist für die Lohnhöhe relevant: Über alle Managementebenen betrachtet, bekommen leitende Angestellte in Großkonzernen mit mehr als 5000 Mitarbeitern im Schnitt am meisten (154 000 Euro).

In kleinen Firmen mit weniger als 50 Mitarbeitern sind es rund 36 Prozent weniger (98 000 Euro). Für die Studie wurden Daten von 11.000 Führungskräften aus 1000 Unternehmen ausgewertet.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Aktuelles