Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Aktuelles Wenn Jüngere auf der Karriereleiter überholen
Campus Studium & Beruf Beruf & Bildung Aktuelles Wenn Jüngere auf der Karriereleiter überholen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:28 09.05.2017
Wenn jüngere Kollegen befördert werden und man selbst leer ausgeht, ist der Frust groß. Betroffene Mitarbeiter sollten dem Konkurrenten dennoch ihre Unterstützung anbieten. Quelle: Silas Stein/dpa
Hamburg

Wenn Jüngere im Job an einem vorbeiziehen, kann das ein frustrierendes Erlebnis sein. Wichtig ist in so einer Situation, sich auf die eigenen Stärken zu konzentrieren, heißt es in der Zeitschrift "Emotion" (Ausgabe 6/2017).

Jetzt mit doppeltem Einsatz um eine eigene Beförderung zu kämpfen, birgt oft viel Frustrationspotenzial. Besser ist es dann, Jüngere an der eigenen Expertise teilhaben zu lassen. Allein durch diese Haltung werde man häufig viel positive Resonanz erfahren, sagt Claudia Willer, Coach in München.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Landesverteidigung, Auslandseinsätze, Logistik und Wartung: So groß wie die Aufgaben der Bundeswehr ist auch ihr Personalbedarf. Besonders begehrt sind zurzeit IT-Fachkräfte und Techniker - gerne auch ohne Dienstgrad und Uniform.

09.05.2017

Manchem Personalchef ist die Auskunft eines Bewerbers in seinen Unterlagen nicht genug. Er will mehr über den Hintergrund wissen, stöbert im Internet und sucht auch offline nach Informationen. Ist das legitim? Was darf der Arbeitgeber?

09.05.2017

Betriebsräte genießen hohen Kündigungsschutz. Bei einigen Verstößen können aber auch sie sehr schnell ihren Job verlieren. Das bekräftigt ein Arbeitsgericht in Baden-Württemberg.

09.05.2017