Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Leistungen der Versicherungen

Leistungen der Versicherungen

Seit 1. Juli 2008 gelten in Hinblick auf Leistungen der Pflegeversicherung einige Verbesserungen für an Demenz Erkrankte. Für Menschen mit erheblich eingeschränkter Alltagskompetenz, also beispielsweise Demenzkranke, gibt es auch dann Leistungen, wenn noch keine Pflegestufe erreicht ist.

Voriger Artikel
Forschung und Medikamente
Nächster Artikel
Fähigkeiten fördern

Norbert Barthel

Quelle: PH

Um Leistungen der Pflegeversicherung zu erhalten, muss bei der Pflegekasse ein Antrag gestellt werden. Diese Anträge werden vom Medizinischen Dienst der Krankenkassen begutachtet. Bewilligte Leistungen werden dann rückwirkend ab Tag der Antragstellung gezahlt.
Fragen dazu, welche den Leistungen die Pflegeversicherung bei Demenz-Erkrankten übernimmt, zu den Anträgen und den Besuchen der Gutachter des Medizinischen Dienst der Krankenkassen beantwortet im angegebenen Zeitraum Norbert Barthel, Geschäftsbereichsleiter Pflegeversicherung bei der AOK. Er wird unter der Telefonnummer 0551 / ­901    407 erreichbar sein.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Volkskrankheit Demenz: Antworten von Experten

An einer Demenz leiden in Deutschland rund 1,2 Millionen Menschen. Im Jahr 2020 werden es voraussichtlich doppelt so viele sein. Aber nur ein Bruchteil der Betroffenen wird adäquat versorgt.

mehr
Mehr aus Demenz - Leben im Schatten

Spannende Ausbildungsplätze in Deiner Region warten auf Dich. Starte jetzt durch mit azubify ! mehr

Amnesty-Protest auf dem Campus