Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Christoph Lüdemann ist Student des Jahres

Ausgezeichnet Christoph Lüdemann ist Student des Jahres

Christoph Lüdemann, Doktorand der Humanmedizin und Masterabsolvent in Wirtschaftswissenschaften der Universität Witten/Herdecke, ist erster Träger des Preises „Student des Jahres“des Deutschen Hochschulverband (DHV) und des Deutschen Studentenwerks (DSW). Der Preis würdigt herausragendes Engagement.

Voriger Artikel
Boliviens zweitgrößter See ausgetrocknet
Nächster Artikel
Schwere Grippe trifft vor allem Erwachsene

Christoph Lüdemann

Quelle: dpa

Bonn/Berlin. Mit Lüdemann wird ein Mitbegründer des Vereins „L’appel Deutschland“ geehrt, der 2013 ins Leben gerufen wurde, mittlerweile mehr als 30 ehrenamtliche Mitarbeiter hat und ein jährliches Spendenvolumen von beinahe einer Viertel Million Euro aufweist.

Die Organisation leistet in Ruanda und Sierra Leone Hilfe zur Selbsthilfe und richtet ihre Projekte in den Bereichen Gesundheit, Bildung und Infrastruktur an den Bedürfnissen der Menschen vor Ort aus. In Norden Ruandas wurde beispielsweise in Kiruhura eine Krankenstation aufgebaut, die die medizinische Versorgung der ländlichen Bevölkerung sicherstellt.

Mit dem „Umgekehrten Generationenvertrag“ setzt der Verein zudem ein innovatives Finanzierungsmodell um. Nach dem Vorbild der „StudierendenGesellschaft“ an der Universität Witten/Herdecke wird Interessierten durch einen Sponsor aus Deutschland eine Studienmöglichkeit gegeben. Nach Abschluss und Eintritt ins Berufsleben verpflichten sie sich, ihren Förderungsbetrag einem neuen Stipendiaten zukommen zu lassen.

„Christoph Lüdemann ist die treibende Kraft hinter ‚L’appel Deutschland‘, die in zwei der ärmsten afrikanischen Länder Projekte und Bauvorhaben durchführt. Trotz eines zeitintensiven Studiums lenkt er eine Hilfsorganisation, die Menschen mit schlechten Zukunftsaussichten Perspektiven auf eine bessere Zukunft eröffnet“, erklären DHV und DSW.
Der mit 5000 Euro dotierte Preis wird auf der „Gala der Deutschen Wissenschaft“ am 4. April  in Berlin verliehen. chb

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ausstellung „on/off“ über den Nobelpreis in der Alten Mensa Göttingen