Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 18 ° Regenschauer

Navigation:
Zigaretten endlich nikotinfrei?

Genforschung Zigaretten endlich nikotinfrei?

Japanische Forscher haben nach eigenen Angaben einen Weg für die Herstellung von Zigaretten ohne das giftige Nikotin gefunden. Wie Wissenschaftler der Universität Kyoto mitteilten, entdeckten sie ein Gen, das für den Nikotingehalt in den Blätter der Tabakpflanze verantwortlich ist.

Voriger Artikel
Elefanten trauern lange um Familienmitglieder
Nächster Artikel
Klimapuzzle Antarktis
Quelle: Foto: Timm Schamberger/ ddp

Das Nt-JAT1 genannte Gen transportiert demnach das Nikotin von den Wurzeln in die Wassergefäße der Blätter. Die Identifizierung des Gens eröffnet nach Ansicht der Forscher Möglichkeiten zum Züchten von Tabakpflanzen, die den süchtig machenden Stoff nicht enthalten.

„Ich weiß aber nicht, ob sich Zigaretten, die nur wenig Nikotin enthalten, gut verkaufen würden“, sagte Forscher Nobukazu Shitan. Allerdings könne die Entdeckung des Gens nicht nur für die Tabakindustrie, sondern auch für medizinische oder landwirtschaftliche Zwecke nützlich sein. Die Ergebnisse der gemeinsam mit der Universität Gent in Belgien angefertigten Studie sollen im Lauf der Woche auf der Internetseite der Fachzeitschrift „Proceedings of the National Academy of Science“ veröffentlicht werden.

afp

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wissen aus aller Welt
Amnesty-Protest auf dem Campus