Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Adelebsen Porzellan und Pflanzen
Die Region Adelebsen Porzellan und Pflanzen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:00 07.05.2017
Andrea und Gerald Korte vor ihrer „Flohmarkthalle“ Quelle: Beckenbach
Anzeige
Barterode

Die Schnäppchenjäger und Profis kamen schon früh, sehr früh. Deutlich eine Stunde vor dem offiziellen Beginn um 10 Uhr sondierten sie, was die Barteroder alles verkaufen oder verschenken wollten. Doch nicht nur der Zuspruch der Profis war groß, die Göttinger Straße wurde schnell zum Nadelöhr. An den Ständen gab es alles, vom Kronleuchter über Porzellan bis hin zu ganz vielen Pflanzen – auch in der Gärtnerei Oppermann.

Ein Highlight – und großer Anziehungspunkt – war die Kortes Flohmarkthalle in der Sackstraße. „Wir haben die Halle freigeräumt, die Trecker und Anhänger wurden unauffällig im Dorf verteilt“, sagte Andrea Korte. Zusammen mit acht Nachbarn und Bekannten wurde aus der Traktorenhalle die Flohmarkthalle. „Ich habe auch sofort gesagt, ich mache mit“, sagte Kortes Freundin Karin Lehmann aus Adelebsen. „Wir haben viel Spaß und verkaufen so viel wie möglich“, sagt Korte und ruft ihrem Mann Gerald den Preis für einen Stoffballen zu. „Drei Euro“. Viele der Besucher fuhren mit dem Auto durch das Dorf. Neben Kortes Hof fanden sie sogar einen extra ausgewiesenen Parkplatz.

Ganz oben in Barterode, in der Südstraße, hatte Initiatorin Lucie Kreter ihren Stand. „Ich fand den Flohmarkt in Lenglern so toll und dachte mir, so etwas könnten wir doch auch machen“, sagte sie und hatte ihre Idee beim Suppeessen des Heimatvereins mit Christina Hippe besprochen. Ab Januar machten sich die beiden Frauen an die erfolgreiche Umsetzung. „Es ist wirklich lustig“, sagte Hippe, Spaß hatten sie alle, Dorfbewohner und Besucher. Einen Fußball verkaufte Kreter ganz nebenbei für zwei Euro. Und die Planungen in Barterode gehen weiter. „Im September 2018 wird es einen Antik- und Trödelmarkt geben, der wird dann aber vom Heimatverein organisiert werden“, sagte Kreter, die natürlich wieder mit dabei sein wird.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige