Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Adelebsen Reitverein Adelebsen zeigt Weihnachtsmärchen
Die Region Adelebsen Reitverein Adelebsen zeigt Weihnachtsmärchen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:32 16.12.2018
Die Reitschüler zeigen eine Dressurquadrille beim Weihnachtsmärchen des Reitvereins Adelebsen. Quelle: Niklas Richter
Adelebsen

„Das verschwundene Pony Isidor“ – so hieß das diesjährige Weihnachtsmärchen der Reitschüler des Reitvereins (RTV) Adelebsen. Elf Kinder und drei Pferde verwandelten am Wochenende unter der Leitung von Reitlehrerin Franziska Koch die Reithalle in eine Weihnachtswelt.

„Das Märchen stammt aus dem Jahr 1996“, sagte Koch. Damals schrieben es die Mitglieder des Reitvereins selbst. Nun haben Koch und die Kinder der Bambini- und Fortgeschrittenen-Reitgruppen das Stück wiederbelebt. „Seit September haben wir geprobt“, sagte Koch. In dem Märchen wird Annas und Hannes’ kleines Pony Isidor eines Tages von Buckel-Boris, dem Knecht der bösen, aber schusseligen Hexe Zatorka, gestohlen. Zatorka hat ihre Zauberkraft nicht mehr unter Kontrolle und aus Versehen ihr eigenes Pferd zu einem Heuhaufen verhext. Sie schickt Buckel-Boris los, ihr ein Neues zu besorgen.

Weihnachtsmärchen und Vorführungen des RTV Adelebsen.

Reithalle festlich geschmückt

Als er das kleine Pony Isidor mitnimmt, sind die Kinder außer sich vor Sorge. Sie machen sich sofort auf, ihren geliebten Isidor wiederzufinden und treffen auf ihrem Weg durch den dunklen Wald neue Freunde: Der Waldgeist Puck und vier Rumpelzwerge helfen ihnen, es mit der Hexe und ihrem Knecht aufzunehmen. Puck gibt ihnen ein verzaubertes goldenes Ei, das Zatorka ihre Magie gänzlich raubt. Die Kinder zerschellen es auf ihrem Kopf und retten Isidor.

„Es hat viel Spaß gemacht, mit den Kindern zu proben“, sagte Koch. Gemeinsam hatten sie die Reithalle festlich geschmückt. Große Tannen bildeten den Wald, in dem Anna und Hannes mit Isidor Kastanien sammelten. Das Haus der Hexe Zatorka und die Häuser der kleinen Stadt stellten die Kinder mit bemalten Aufstellern aus Holz dar. An der Bande rings um die Reitbahn hatten sie Teelichter aufgestellt. Eine goldene Girlande aus Sternen und Monden spiegelte an der Hallendecke das warme, weihnachtliche Licht.

Weihnachtliche Dressurquadrille

„Das Weihnachtsmärchen ist in Adelebsen schon eine traditionelle Veranstaltung“, sagte die erste Vorsitzende des RTV, Kirsten Papert. Daneben ritten die Reitschüler außerdem eine weihnachtliche Dressurquadrille. Mit roten Nikolausmützen und gemusterten Weihnachtspullovern saßen sie auf ihren Pferden, die rote Söckchen trugen. Deren Mähnen waren mit Lichterketten, die Schweife mit Lametta geschmückt. Im schummrigen Licht der Reithalle am Burgberg genossen die Zuschauer auf der vollen Tribüne die adventliche Atmosphäre der Aufführung, bei der die Kinder zu Weihnachtsliedern in Formation durch die Halle ritten.

Die L-Voltigiergruppe des Reitvereins Kiessee aus Settmarshausen turnt auf dem Pferd Amigo. Quelle: Niklas Richter

Gemeinsam mit dem Pferd Amigo zeigten die Kinder des Reitvereins Kiessee aus Settmarshausen ihr Können an der Longe. Die „Kleinen“ und die „L-Gruppe“ des Vereins sprangen einzeln und zu zweit auf Amigos Rücken. In das Fell an seinen Flanken waren zu dem festlichen Anlass ein kleiner Stern und ein Herz rasiert. Während er galoppierte, turnten sie und machten eindrucksvolle Hebefiguren. Klatschen durften die Besucher, die sich mit Glühwein, Punsch und Decken gegen die Kälte in der Reithalle wehrten, aber nicht – um Amigo nicht zu erschrecken.

Als Anna und Hannes der Hexe Zatorka am Ende des Weihnachtsmärchens mit dem magischen Ei das Handwerk gelegt haben, ist schon der Weihnachtsabend gekommen und sie bringen das Pony Isidor gemeinsam mit den Rumpelzwergen nach Hause. Die Kinder im Publikum freuten sich besonders, als zum Abschluss der Weihnachtsmann mit Engeln im Schlepptau in die Reithalle ritt und an alle kleine Geschenke mit Schokolade verteilte.

Von Norma Jean Böger

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Göttingen Tipps für das Wochenende - Weihnachtsmärkte und noch viel mehr

Am Wochenende stimmt sich Südniedersachsen auf das Weihnachtsfest ein – tatkräftig unterstützt von zahlreichen Chören, Orchestern und anderen Musikern. Außerdem bei den Wochenendtipps: Jazz, Theateraufführungen und viele Adventsbasare.

14.12.2018

Die Volksbank Adelebsen hat mehr als 16 000 Euro an insgesamt 22 örtliche Vereine und Institutionen gespendet. Das Geld stammt aus dem „VR-Gewinnsparen“ des Kreditinstituts.

13.12.2018
Adelebsen Zimmerbrand gelöscht - Feuer in Wohnhaus

Wegen eines Zimmerbrandes in Barterode sind am Dienstagmorgen mehrere Feuerwehren des Flecken Adelebsen ausgerückt. In der Straße „Trift“ war ein Feuer ausgebrochen.

11.12.2018