Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Adelebsen 60 Mädchen und Jungen beim Sporteln in Adelebsen
Die Region Adelebsen 60 Mädchen und Jungen beim Sporteln in Adelebsen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:18 04.02.2018
Sporttage in der Sporthalle Adelebsen. Quelle: Pförtner
Anzeige
Adelebsen

Rund 60 Kinder aus den Gemeinden Adelebsen, Bovenden, Friedland, Gleichen und der Stadt Hann. Münden waren mit ihren Jugendbetreuern in die Adelebser Sporthalle gekommen. „Die Veranstaltung wandert durch die Gemeinden. Die erste Veranstaltung war in der Gemeinde Friedland“, berichtete Kathrin Braunsdorf vom Jugendbüro Adelebsen. Die Kinder sollen mit dem Sportangebot die Möglichkeit haben, sich auch in den Ferien auszupowern.

Teilnehmen an den Aktionstagen können Mädchen und Jungen ab der ersten Klasse. Die Idee, den Tag als gemeinsame Aktion laufen zu lassen, sei entstanden, weil so die Teilnehmerzahl höher sei. „In unseren jeweiligen Gemeinden könnten wir den Kindern nicht mehrere Stationen anbieten“, erklärte Rüdiger Grunewald vom Jugendbüro der Gemeinde Friedland. Dafür würden zum einen die Kinder und zum anderen auch die notwendigen Betreuer fehlen.

Auch wenn die Veranstaltung für alle Schüler offen ist, so wird das Angebot überwiegend von den Jüngeren genutzt. Die Betreuer hatten verschiedene Bereiche aufgebaut, die die Kinder nutzen konnten. Unter anderem war es möglich, Einrad-Fahren und Jonglieren auszuprobieren. Zudem gab es verschiedene Ballspiele und mehrere Turnmöglichkeiten. Auf besonderes Interesse stieß bei den Kindern aber Slackline. Hierbei balancieren die Kinder, ähnlich wie beim Seiltanzen, über ein Band.

Der Unterschied zum Seiltanz besteht darin, dass das Band nicht fest, sondern nur schlaff gespannt ist. Unter anderem werde durch das Balancieren die Rückenmuskulatur gestärkt. Um den Weg sicher von A nach B auf dem Seil zurücklegen zu können, seien Balance, Koordination und Konzentration notwendig. Die acht Jahre alte Marie aus Güntersen stellte sich mehrmals an der Station, die von Grunewald betreut wurde, an. „Ich war schon öfter beim Sporteln dabei. Mir gefallen solche Aktionen gut“, erklärte die Grundschülerin.

Kai aus Adelebsen nahm aus verschiedenen Gründen an dem Aktionstag teil. „Zum einen ist Sport cool und zum anderen hat man so die Möglichkeit, etwas gemeinsam mit anderen auch aus den anderen Orten zu machen“, sagte er. Auch für Lahja aus Niedergandern stand früh fest, dass sie bei den Sporttagen dabei sein möchte. Denn nach eigenen Angaben macht sie gern Sport, unter anderem gehe sie gern Klettern.

In den vergangenen Jahren seien zwischen Mädchen und Jungen aus den verschiedenen Gemeinden zahlreiche Freundschaften entstanden. „Die Kinder haben hier die Gelegenheit, gemeinsam Spaß zu haben und vor allem ist es ein Gegenangebot zum PC“, sagte Braunsdorf. Aus ihrer Sicht helfe Sport beispielsweise beim Stressabbau. Deshalb sollen die gemeinsamen Sporttage auch in den kommenden Jahren weiterhin angeboten werden.

Von Vera Wölk

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Vorstand des Schützenvereins (SV) Adelebsen hat auf der Jahreshauptversammlung Mitglieder mit besonderen Verdiensten um den Verein geehrt. Außerdem wurden die schießsportlichen Erfolge der Adelebser Schützen im vergangenen Jahr gewürdigt.

29.01.2018
Adelebsen Scheune aufgebrochen - Motorsäge gestohlen

Unbekannte Einbrecher sind am Sonntag oder Montag in eine Scheune an der Reitbahn in Wibbecke eingedrungen. Sie stahlen eine Motorsäge.

23.01.2018
Adelebsen Geschäftseröffnung Göttingen-Grone - Blumengeschäft für die Bewohner im Alt-Dorf

Das Fachgeschäft für Floristik und Grabpflege „la flora“ aus Adelebsen expandiert nach Göttingen. Im Herzen von Grone haben Inhaber Michael und Simone Emme am Sonnabend eine weitere Filiale eröffnet.

24.01.2018
Anzeige