Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Bovenden Erneuerung des alten Bovender Ortskerns wird teurer als erwartet
Die Region Bovenden Erneuerung des alten Bovender Ortskerns wird teurer als erwartet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:00 11.09.2018
Die 2011 beschlossene Umgestaltung von Bovendens altem Ortskern wird fast eine Million teurer als gedacht: der umgestaltete Thieplatz. Quelle: Christina Hinzmann/Archiv
Bovenden

„Die Gemeindewerke zahlen uns die höchste mögliche Konzessionsabgabe und räumen uns der größten möglichen Rabatt ein“, erklärte Bürgermeister Thomas Brandes (SPD). Der Rat stimmte dem Abschluss entsprechender Verträge über die Einräumung von Wegenutzrechten für das Gasversorgungsnetz in Bovenden, Eddigehausen und Billingshausen sowie für das Stromnetz in Bovenden und Eddigehausen zu.

Aufgrund der allgemeinen Preisentwicklung im Baugewerbe und nicht eingeplante Entsorgungskosten für Straßenbaumaterial steigen die Nettokosten für die Erneuerung von Bovendens altem Ortskern von 6,7 Millionen auf 7,6 Millionen Euro. Bund und Land übernehmen zwei Drittel der Nettokosten für den Stadtumbau. Ein Drittel trägt der Flecken. Der Rat beschloss eine entsprechende Änderung des Rahmenplans.

Waldorfkindergarten Bovenden

67.000 Euro, eine Vorauszahlung für den Betriebskostenzuschuss, gewährt der Flecken dem Waldorfkindergarten Bovenden. Die Einrichtung hat im August ihren Betrieb im Neubau am Wurzelbruchweg aufgenommen. Dort gibt es drei Kindergarten- und zwei Krippengruppen. Der Betreiberverein benötigt das Geld um Vorauszahlungen für die zu erwartenden Betriebskosten tätigen zu können.

Einstimmig erhöhte der Rat die Entgelttarife für das Bürgerhaus Bovenden und das Dorfgemeinschaftshaus Lenglern. Das war zuletzt 2010 geschehen. Die Verwaltung erwartet beim Bürgerhaus jährliche Mehreinnahmen von 2.000 Euro und beim DGH von 150 Euro. Die Dorfgemeinschaftsanlagen in Eddigehausen, Emmenhausen, Harste, Reyershausen und Spanbeck hat der Flecken in den vergangenen Jahren im Zuge der Haushaltskonsolidierung an Vereine übergeben. In Billingshausen steht das kurz bevor.

Freiwillige Feuerwehren

Mit Mehrheit setzte die SPD einen Antrag durch, mit dem sie aktive Mitgliedschaft in den Bovender Feuerwehren sowie in den Kinder- und Jugendfeuerwehren attraktiver machen will. Aktive Mitglieder haben künftig freien Eintritt im Reyershäuser Freibad und können Medien der Gemeindebücherei kostenlos ausleihen. Damit will die SPD ihre Wertschätzung gegenüber dem Engagement der Feuerwehr zum Ausdruck bringen. Die von der Gruppe gewünschte Verweisung in den Fachausschuss wurde von der SPD-Mehrheit abgelehnt. Nun müssen die entsprechenden Gebührensatzungen verändert werden.

Weil die Gemeinde drei Grundstücke im Süden des Bovender Naherholungsgebiets Lohberg seit 1974 nicht erwerben konnte, hat die Geschäftsstelle des sogenannten Umlegungsausschusses die Beendigung des Verfahrens angeregt. Dem folgte der Rat einstimmig. Die Grundstücke dürfen nur als Grünflächen genutzt werden.

Gestoppt hat der Rat zudem ein im Jahr 2000 eingeleitetes Umlegungsverfahren südlich des Ortes Lenglern, wo ein Gewerbegebiet geplant war. Das Vorhaben ruht seit 2001 weil es Probleme bei der Fortführung der gleichzeitig laufenden Flurbereinigung gab. Seitdem ist nichts passiert.

Von Michael Caspar

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Am vergangenen Donnerstag haben Wissenschaftler der HAWK ihr Forschungsprojekt zum Wirtschaftsstandort Dorf lokalen Unternehmern vorgestellt. Ziel ist es, Hemmnisse der Dorfentwicklung zu untersuchen.

11.09.2018
Bovenden Bebauungsplan empfohlen - Neues Baugebiet in Lenglern

In Lenglern soll ein neues Baugebiet ausgewiesen werden. Der Bau- und Umweltausschuss des Gemeinderates Bovenden hat einstimmig die Bebauung des Areals an der Stralsunder Straße empfohlen.

08.09.2018

Zum letzten Mail im Jahr 2018 gibt es am Sonntag, 23. September, „Musik für Spaziergänger“ in der Eddigehäuser Kirche. Zu Gast sind die „Alltagspoeten aus Berlin“.

06.09.2018