Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Bovenden Fotos: So kreativ ist der Festumzug in Bovenden
Die Region Bovenden Fotos: So kreativ ist der Festumzug in Bovenden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:20 10.10.2018
Die Pool-Girls hätten gerne Wasser: Viele Ideen wurden kreativ umgesetzt. Quelle: Markus Hartwig
Bovenden

Es begann Freitagabend mit „BovenDance“, es folgte ein Kinder- und Familiennachmittag am Sonnabend, und am Abend begeisterte „DJ The Flow“ samt „Meilenstein Partyband“ die Feierwütigen im Festzelt. Der Höhepunkt eines jeden Bovender Erntedank- und Heimatfestes ist allerdings der große Umzug, der sich am Sonntagnachmittag eines jeden Festes durch die Straßen des Städtchens zieht.

Und dieser Festumzug ist weit über die Ortsgrenzen hinaus bekannt. Viele Bovender nehmen jedes Jahr die Herausforderung an und schmücken liebevoll Ihre Festumzugswagen oder präsentieren ihre Vereine oder Institutionen und werfen sich darüber hinaus mit schmucken Kostümen in Schale.

Freie Themenwahl, keine Vorgaben

Dabei waren der Fantasie keine Grenzen gesetzt. Mit dem Umzug am Sonntag haben 1000 Teilnehmer in 48 Gruppen sowohl zufuß als auch auf Wagen die Straßen Bovendens mit buntem und nicht zu überhörenden Trubel gefüllt; sechs Musikzüge haben den Zug begleitet.

48 Gruppen haben den Festumzug ausgestaltet, das sind zwei mehr als im Vorjahr. Und sie stellten sich im Anschluss zur Wahl. Nachdem die teilnehmenden Musikzüge im Festzelt auf dem Anger ihre Songs zum Besten gegeben haben, hatten die Gruppen die Aufgabe, sich gegenseitig nach einem bestimmten Punktesystem zu bewerten. Die Gruppen mit den meisten Stimmen haben neben einem Geldbetrag auch einen Wanderpokal erhalten, der vergangenes Jahr zum ersten Mal verliehen worden ist.

Viele Einwohner Bovendens haben sich aktiv an dem Umzug beteiligt – noch mehr Menschen säumten die Straßen.

„Der Festausschuss hat kein Thema vorgegeben, und was die einzelnen Vereine und Gruppen für den Umzug vorbereitet haben, verraten sie vorher nicht“, so Helmut Große, erster Vorsitzender im Festausschuss. „Umso schöner ist dann die Überraschung, am Sonntag die tollen Beiträge der Teilnehmer zu sehen.“

„Umzug hat große Bedeutung für den Ort“

Und überrascht über die Darbietungen waren auch die Zuschauer, die in großer Zahl den Festumzug flankiert haben. Unter ihnen Anne Schröder, Burkhard Rohmann und Meike Herting. Die Bovenderin Anne Schröder nimmt seit jeher als Zuschauerin am Umzug teil. Sie Beeindruckt die Themenvielfalt und die Größe des Umzugs. Das Fest, insbesondere der Umzug, hätten eine große Bedeutung für den Ort. Burkhard Rohmann war früher selbst aktiv beim Umzug dabei und hat auch als Zuschauer immer am Spektakel teilgenommen. „Früher war die Zeit des Festes mein Urlaub“, sagt er. Und Meike Herting fällt die große Zuschauerzahl beim Umzug auf. „Je mehr Zuschauer beim Umzug an den Straßen stehen, desto stärker wird der Einsatz der teilnehmenden Gruppen honoriert.“

Frühstück mit Blasmusik am Montag

Mit dem Festumzug am Sonntag und den anschließenden Programmpunkten im Festzelt ist das Bovender Erntedankfest noch nicht beendet. Im Festzelt werden am Montagmorgen ab 10 Uhr die „Eichenberger“ begrüßt. Mit ihrer schmissigen Blasmusik werden sie den passenden Hintergrund für das Oktoberfest-Frühstück aus Schlachteplatte, Käseplatte und Haxe bilden. Und wer vom Mitsingen eine trockene Kehle bekommt, für den wird Bayrisches Festbier ausgeschenkt.

Von Markus Hartwig

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Bovender Kirche ist marode und musste gesperrt werden. Mit einem Benefizkonzert und anderen Aktionen soll Geld für die Sanierung gesammelt werden.

06.10.2018
Bovenden Schlag gegen mutmaßliche Dealer - Polizei stellt Waffen, Geld und Drogen sicher

Der Polizei Göttingen ist ein Schlag gegen eine mutmaßliche Drogenhändlerbande gelungen. Wie jetzt bekannt wurde, haben die Ermittler bereits am 28. September Wohnungen und Fahrzeuge durchsucht.

05.10.2018

Zwei Jugendliche haben einer 68-jährigen Bovenderin das Fahrrad gestohlen. Die Frau hatte sich nach ein paar Nüssen gebückt.

04.10.2018