Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Bovenden Flecken Bovenden investiert halbe Millionen Euro
Die Region Bovenden Flecken Bovenden investiert halbe Millionen Euro
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:54 01.08.2018
Noch sieht der Eingangsbereich der Grundschule Reyershausen nicht nach Schulstart aus. Quelle: Foto: Scharf
Bovenden

Wo sonst kleine Kinder durch die Flure laufen, sind aktuell noch die Handwerker unterwegs. Mit Bauplanen abgedeckte Tische, frisch gestrichene Wände und jede Menge Baumaterial, Kisten und Kartons prägen das Bild. Es ist noch schwer vorstellbar, dass hier in wenigen Tagen der normale Unterrichtsbetrieb wieder aufgenommen werden soll. Aber die zuständigen Verwaltungsmitarbeiter Elke Vetter und Bernd Wiekenberg sind optimistisch. Sie gehen gemeinsam mit Bürgermeister Thomas Brandes durch die Räume und informieren sich über den aktuellen Stand der Arbeiten.

Die größte wenn auch nicht teuerste Maßnahme dieses Jahres war in Bovenden fällig. In der durchgehend dreizügigen Schule wurde vor allem durch die Ganztagsbetreuung, die von mehr als der Hälfte der Schüler in Anspruch genommen wird, der Platz knapp. Die Lösung bot ein Neubau in der Nachbarschaft. So konnte der Waldorfkindergarten aus dem Schulgebäude ausziehen. Dadurch stehen den 240 Grundschülern etwa 170 Quadratmeter zusätzlicher Raum zur Verfügung.

Schulleitung und Kollegium planen mit

Die Ausgestaltung habe man bewusst gemeinsam mit der Schulleitung und dem Kollegium geplant, so Brandes. Zahlreiche Räume haben jetzt nicht nur neue Lampen, Dämmung oder Bodenbelag sondern auch eine neue Funktion. Lehrerzimmer, Sekretariat, Materialraum und Klassenzimmer sind umgezogen. Die Wege sind kürzer, die Aufteilung sinnvoller. „Es war viel Arbeit, aber jetzt haben wir gute Voraussetzung für die inhaltliche Gestaltung“, sagt Schulleiterin Angela Rösel. Sie sieht viele der Ideen verwirklicht und ist „total zufrieden“. Auch wenn zum Schulstart noch nicht alle Kartons ausgepackt sind.

Wenige Kilometer weiter in Reyershausen stehen ebenfalls die Bauarbeiter in der gleißenden Sonne. In der zahlenmäßig kleinsten Schule des Fleckens wurde für 360 000 Euro ein Teil der Fenster erneuert. Es ist bereits der dritte Bauabschnitt an dem relativ großen Gebäude aus den 50er Jahren. Für Brandschutzmaßnahmen, Sanitärsanierung und die diesjährige Erneuerung der Ostfassade wurden hier bereits 1,6 Millionen Euro ausgegeben. Politisch sei die Entscheidung vor Jahren mit großer Mehrheit gefallen, erinnert Brandes.

Da gibt es immer etwas zu tun

Der letzte Akt des diesjährigen Bovender Sommerschulbautheaters spielt in Harste. In der Außenstelle wurde der zweite von drei Klassenräumen saniert. Weiter geht es voraussichtlich im Herbst. Brandes: „Wie haben vier Schulstandorte, da gibt es immer etwas zu tun.“

Von Markus Scharf

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Vom 1. August an werden die Kindertageseinrichtungen in Niedersachsen für Kinder im Alter von drei Jahren bis zur Einschulung gebührenfrei. In den Städten und Gemeinden im Landkreis Göttingen wird das neue Gesetz sofort umgesetzt – was nicht überall im Land selbstverständlich ist.

02.08.2018

Auf der Bundesstraße 446 wird voraussichtlich ab dem 3. August für zwei Wochen in der Ortsdurchfahrt Billingshausen eine Vollsperrung eingerichtet. Dies hat die Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Bad Gandersheim mitgeteilt.

27.07.2018
Bovenden Vandalismus in Bovenden - Serienweise Reifen zerstochen

Unbekannte haben seit Mitte Juli in Bovenden bei acht geparkten Autos die Reifen mit einem spitzen Gegenstand oder einem Messer zerstochen. Allein siebenmal schlugen die Täter in der Nacht zum 12. Juli in der Dresdener Straße zu, erklärt die Polizei.

27.07.2018