Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Bovenden Photogravüre-Arbeiten von Hendrik Faure
Die Region Bovenden Photogravüre-Arbeiten von Hendrik Faure
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:34 18.10.2017
Ausschnitt eines Fotos in Gravüre-Technik von Hendrik Faure. Quelle: r
Anzeige
Bovenden

Photografische Arbeiten von Hendrik Faure sind in der neuen Ausstellung der Kulturfreunde Bovenden in der Galerie am Thie ab dem Sonntag, 22. Oktober, zu sehen. Die Vernissage ist um 15 Uhr angesetzt. Geöffnet ist die Schau dann bis zum 12. November dienstags und donnerstags von 16 bis 18 Uhr sowie sonntags von 15 bis 17 Uhr.

Hendrik Faure sei, schreiben die Kulturfreunde Bovenden in ihrer Ankündigung, Göttinger Arzt und Psychiater, der sich früh für Photografie interessiert habe. Seit 2005 experimentiere Faure mit der historischen Phototechnik Gravüre. Diese sei vergleichbar mit der Herstellung von Radierungen, die von einer geätzten Kupfer- und Zinkplatte gedruckt werden. „Die Photogravüre ermöglicht ein reich strukturiertes, toniges Bild, lässt aber nur eine begrenzte Auflage zu“, heißt es in der Ausstellungsvorschau weiter. Die Bearbeitung sei sehr aufwendig und fordere zu einer klar strukturierten Komposition auf. Faures Motive seien zum Teil Fundstücke aus der Natur, die er zu einer Reihe „Leben, Schönheit und Verfall“ kombiniert.

Weitere Informationen unter kulturfreunde-bovenden.de

Von Britta Eichner-Ramm

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der „Allwettercircus Atlantik“ gastiert von 19. bis 22. Oktober in Bovenden.

17.10.2017

„Wissenschaft – märchenhaft“ ist der Titel, unter dem Gudrun Keindorf am Sonntag, 15. Oktober, eine Führung auf der Burg Plesse anbietet.

13.10.2017

Erneute Hiobsbotschaft für Pendler in der Region: Ein Abschnitt der Bundesstraße 446 zwischen Reyershausen und Nörten-Hardenberg wird vom 13. bis 19. Oktober voll gesperrt. Das teilte die Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Bad Gandersheim am Mittwoch mit.

11.10.2017
Anzeige