Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Dransfeld Familiensingspiel und Chor-Challenge
Die Region Dransfeld Familiensingspiel und Chor-Challenge
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:29 12.01.2017
Scheden

„Wenn einer fragt“ lautet der Titel des geplanten Singspiels für Kinder ab drei Jahren und Erwachsene. In dem Singspiel sollen kindgerecht entscheidende Momente im Leben des Reformators behandelt werden. Laut Ankündigung gibt es einfach gesetzte Chöre der Tröster, Spötter und Zweifler. Auch ungeübte Erwachsene könnten so ihre Kinder beim Gesang unterstützen. Die Leitung des Projekts hat Jutta-Elisabeth Stahlmann, die seit fünf Jahren den Kirchenchor und seit vier Jahren den Kinderkirchenchor der Gemeinde leitet.

Es gebe bereits genug interessierte Kinder, um das Projekt auf jeden Fall umzusetzen, erklärt Stahlmann. Schön wäre jedoch, wenn auch noch einige Erwachsene mitmachten, so die 55-Jährige. Das Projekt biete eine einfache Gelegenheit, „mal zum Singen zu kommen“. Das Singspiel soll laut Stahlmann am Sonntag, 17. September, in der Kirche in Dankelshausen während eines Gemeindefestes aufgeführt werden.

Stahlmann leitet auch das zweite Projekt. Für die Teilnahme an der „500 Chöre Challenge“ soll ein Projektchor gebildet werden, der einmal im Monat probt. Der Chor soll Luthers bekanntes Lied „Ein feste Burg“ einstudieren, das Ergebnis filmen und auf 500choere.de im Internet hochladen. Ziel ist es, dass 500 Chöre unterschiedliche Versionen des Liedes beitragen. Zugleich soll bei der Challenge Geld für Entwicklungsprojekte der Hilfsorganisation „Brot für die Welt“ zusammenkommen.

Beide Projekte seien über die Kirchengemeinde hinaus offen für die Region, erklärt Stahlmann. Pastorin Annette Lapp ist auch für die Kirchengemeinde Jühnde-Barlissen-Meensen zuständig.

Zu beiden Veranstaltungen gibt es am Sonnabend, 14. Januar, eine Informationsveranstaltung im Küsterhaus Scheden, Kirchstraße 9. Über das Singspiel wird ab 11 Uhr, über die Chor-Challenge ab 12 Uhr informiert.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!