Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Dransfeld Volles Haus in Dransfeld
Die Region Dransfeld Volles Haus in Dransfeld
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:52 13.05.2018
Zahlreiche Besucher hatten Spaß auf dem Dransfelder Hasenmelkerfest. Quelle: Tina Hey
Anzeige
Dransfeld

„Ich bin so gut wie nicht aus dem Geschäft gekommen“, so Mielenhausen, der in Dransfeld ein Schuhgeschäft betreibt. Wie er hatten sich auch zahlreiche Läden mit Rabatten und Aktionen am Fest beteiligt. Die Lange Straße war von der Kreuzung Imbser Weg/Köterwelt bis Hoher-Hagen-Straße/Barteröder Straße voll gesperrt.

Wieviele Besucher am Sonntag auf der Langen Straße unterwegs waren, darauf will sich Organisator Stefan Heider vom Gewerbeverein Dransfeld auf Nachfrage nicht festlegen. Es könnte an die früher einmal gemessene Marke von 10000 Besuchern herankommen, schätzt er. Sein Fazit am Nachmittag: „Es läuft gut. Trotz schlechterer Wetterprognosen hat es bisher gehalten.“ Eigentlich waren für den Sonntagnachmittag Unwetter angesagt, doch diese Prognosen wurden vom Deutschen Wetterdienst immer weiter nach hinten verschoben.

Rund 100 Geschäfte und Aussteller waren in diesem Jahr insgesamt beim Hasenmelker-Fest dabei. Auch die Supermärkte am Stadtrand hatten sich beteiligt und ihre Türen geöffnet. Vor allem für Kinder boten sich zahlreiche Mitmachaktionen. Sie konnten beispielsweise in riesigen Wasserbällen durch ein Becken toben, sich am Klettern auf gestapelten Getränkekisten versuchen oder mit Bungeeseilen in die Luft hüpfen.

Der Spielmannszug Dransfeld sorgte mit guter Musik für Stimmung, von „Puppet on a string“ bis zur Neuen Deutschen Welle. Mit der Aktion will der Verein für sich werben und auch neue Mitglieder gewinnen. „Die Resonanz ist auf jeden Fall da“, meinte die Vorsitzende Katrin Pilz. Käse, Wurst, Waffeln und Flammkuchen – das kulinarische Angebot für die Besucher ist groß und wird auch gut angenommen. „Es ist schon Einiges gegangen“, resümiert Sigrid Beister vom Verein zur Förderung europäischer Partnerschaften, die für die Zusammenarbeit mit Dransfelds Partnerstadt Rácalmás in Ungarn Kaffee und Kuchen verkaufte – in diesem Jahr allerdings ohne ein ungarisches Kuchengericht, da dies zu aufwendig gewesen wäre.

Eine „Apotheker-Bowle“ verkauft Gitti Schatzler vor der Gaussturm-Apotheke, die beim Hasenmelker-Fest schon seit den Anfängen vor zwölf Jahren dabei ist. „Das sind handgeschnittene Pfirsiche mit viel Liebe, mit Wein angesetzt und Sekt aufgefüllt“, erklärt sie das leckere und bei dem warmen Wetter auch angenehm kühle Getränk. Das Rezept ist ihre eigene Kreation. „Das haben wir früher immer auf Partys gemacht“, sagt sie und lacht. Auch ihr ist die Erleichterung über das ausgebliebene Unwetter anzumerken. „Der Regen kommt jetzt um 18 Uhr, haben wir beschlossen“, scherzt sie.

Ilke Haase aus Imbsen bietet auf dem Hasenmelker-Fest Infos über ihr Hunde- und Katzenfutter an, das besonders gut verträglich sein soll und in Deutschland hergestellt wird. Ihre Fest-Einnahmen gehen an einen guten Zweck. „Wir machen Promotion für den Kinder- und Jugendfeuerwehr-Förderverein Samtgemeinde Dransfeld“, sagt sie. Das Geld soll unter anderem für Zeltlager und Ausflüge verwendet werden. Auch andere Aussteller wollen sammeln oder ihre Einnahmen für wohltätige Zwecke spenden.

Wer wollte, konnte sich auch noch einen Blick von oben gönnen: Von einer nahegelegenen Wiese startete ein Helikopter der Firma Helijet immer wieder zu kurzen Rundflügen über die Stadt. Helijet-Geschäftsführer Benjamin Danneberg hat für das Fest 1700 Euro Sponsorengelder eingeworben und stockt selbst auf 3000 Euro auf. Damit sollen eine Nestschaukel und ein Sandbagger für den Spielplatz finanziert werden.

Spaß auf dem Dransfelder Hasenmelkerfest Quelle: Tina Hey

Von Axel Wagner

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Üben, Begutachten, Fellpflege und natürlich jede Menge Kraulen und gute Laune: Das steht bei den Elo-Freunden im Mittelpunkt, die sich an diesem Wochenende auf dem Campingplatz Am Hohen Hagen in Dransfeld getroffen haben. Rund 230 Anmeldungen hatte die Elo Zucht- und Forschungsgemeinschaft (EZFG) registriert.

12.05.2018
Dransfeld Grillplatz in Ossenfeld verwüstet - Bollerwagen landet im Teich

Mehrere Gruppen haben am Himmelfahrtstag den Grill- und Spielplatz in Ossenfeld als Zwischenetappe ausgewählt – ohne sich anzumelden oder Spuren zu beseitigen. Die Verantwortlichen vom Verschönerungsverein fanden Flaschen und einen Bollerwagen im Teich .

15.05.2018
Dransfeld Erlebnisbad Dransfeld - Freibad öffnet am 19. Mai

Das Erlebnisbad Dransfeld wird am Sonnabend, 19. Mai, eröffnet. Bis Ende des Monats ist es von Montag bis Freitag in der Zeit von 11.30 bis 20 Uhr geöffnet. Am Wochenende und an Feiertagen können die Besucher bereits ab 10 Uhr in das Bad.

11.05.2018
Anzeige