Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Dransfeld Rat befürwortet Bevölkerungsstatistiken für Dransfeld
Die Region Dransfeld Rat befürwortet Bevölkerungsstatistiken für Dransfeld
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:30 13.02.2019
Landkreis will Kommunen Statistiken liefern: Kreishaus in Göttingen. Quelle: Christina Hinzmann / GT
Dransfeld

„Wir wissen, wie viele Kinder in der Samtgemeinde leben“, sagte Samtgemeindebürgermeister Mathias Eilers (SPD). Die Samtgemeinde könne diese Daten aber nicht mit der Zahl der im Haushalt lebenden Personen oder mit der Sozialstruktur verbinden. Dass seien aber wichtige Informationen für die Bedarfsplanung bei den Kindertagesstätten. Auch wüsste die Samtgemeinde nicht, wie viele Senioren allein lebten, was die Planung der Wohnraumversorgung erschwere.

Solches, auf die Ortsteile herunter gebrochenes Zahlenmaterial wolle die Statistische Servicestelle liefern, erklärte Landkreis-Mitarbeiterin Sarah Schreiber vom Referat Demografie und Sozialplanung. Die Stelle liefere auch Statistiken zu Migrationshintergründen, Zu- und Wegzügen sowie zum Arbeitsmarkt und zu Pendler oder zum Pflegebedarf. Ein geplanter Daseinsvorsorgeatlas biete Informationen zur Zahl der Senioren pro Arzt oder zur Erreichbarkeit mit dem Öffentlichen Personennahverkehr. Den Gemeinden würden keine Kosten entstehen. mic

Von Michael Caspar

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Dransfeld Kasse und Automaten aufgebrochen - Unbekannte brechen in Gaststätte in Bühren ein

Eine Gaststätte in Bühren ist in der Nacht zu Freitag von Einbrechern heimgesucht worden. Die bisher unbekannten Täter brachen Kasse und Automaten auf und stahlen Geld.

08.02.2019
Dransfeld Feuerwehreinsatz in Bühren - Feldscheune in Flammen

Beim Brand einer Feldscheune in Bereich Bühren sind am Sonnabendmorgen 5000 Euro Schaden entstanden. Die Polizei ermittelt, da die Ursache des Feuers noch unklar ist.

03.02.2019

Die touristische Weiterentwicklung des Hohen Hagens nimmt nach einem Investorenwechsel wieder an Fahrt auf. Am Dienstag befasst sich der Bauausschuss der Samtgemeinde Dransfeld mit dem Thema.

28.01.2019