Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Dransfeld Spielplatz Braunsgrund soll aufgegeben werden
Die Region Dransfeld Spielplatz Braunsgrund soll aufgegeben werden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:18 24.09.2017
Mit 5400 Euro würde nach einem Kostenvoranschlag der Austausch des Sandes gegen Fallschutzkies zu Buche schlagen (Symbolbild). Quelle: Christina Hinzmann
Anzeige
Dransfeld

Auf mehrere 1000 Euro schätzt die Verwaltung die Kosten, die beim Abbau des Schiffs, dem Austausch der Bodenplatte und dem anschließenden Wiederaufbau anfallen. Die Arbeiten müssen in den kommenden zwei Jahren erfolgen, ergab eine Inspektion. Die Lebensdauer des Spielgeräts selbst, das 2005 aufgestellt wurde, werde durch die neue Bodenplatte nicht verbessert, betont die Verwaltung. Mit 5400 Euro würde nach einem Kostenvoranschlag der Austausch des Sandes gegen Fallschutzkies zu Buche schlagen.

Angesichts dieser Kosten, die sich nicht aus dem laufenden Etat finanzieren lassen, spricht sich der Ausschuss für eine Schließung aus. Er berücksichtigt dabei auch, dass der am Stadtrand liegende Spielplatz nur noch von wenigen Kindern genutzt wird. Der Rat entscheidet darüber Ende Oktober.

Der Ausschuss ernannte Edeltraud Freiboth als Vertreterin des Seniorenbeirats sowie Lyn Aue und Julius Wieland als Jugendvertreter zu beratenden Mitgliedern.

Von Michael Caspar

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Dransfeld VR-Bank Dransfeld schließt Geschäftsstelle - „Nur noch zwölf Kunden pro Woche“

Die VR-Bank Südniedersachsen schließt zum 30. September die Geschäftsstelle in Scheden. In der Gemeinde formiert sich der Protest gegen diese Maßnahme. Bürgermeisterin Ingrid Rüngeling (Freie Wähler) ruft zur einer Kundgebung am Dienstag, 26. September, auf.

23.09.2017

Unübersichtlich in einer abschüssigen Kurve liegt die Ausfahrt des Bührener Sportplatzes. In diesem Bereich der Straße, die von Varlosen nach Bühren führt, soll künftig eine Geschwindigkeitsbeschränkung von 70 Kilometern pro Stunde gelten. Das ergab eine Verkehrschau mit Vertretern des Landkreises.

21.09.2017
Dransfeld Hundeschwimmen in Dransfeld - Zum Abschluss: Hunde im Becken

Einen Saisonabschluss der besonderen Art gab es am Sonntag im Freibad Dransfeld. Denn erstmals waren es nicht Menschen, die sich ins Wasser wagten, sondern Hunde, die nach Lust und Laune in beiden Becken schwimmen durften.

20.09.2017
Anzeige