Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Duderstadt 40 Jahre Schützendamen Nesselröden: „Wir“ im Mittelpunkt
Die Region Duderstadt 40 Jahre Schützendamen Nesselröden: „Wir“ im Mittelpunkt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:22 03.04.2013
Von Anne Eckermann
Starke Abteilung: Seit 40 Jahren sind die Nesselröder Schützendamen aktiv. Quelle: EF
Anzeige
Nesselröden

Mit über 90 schießsportbegeisterten Frauen präsentiert sich die Gruppe als starke Abteilung. Fester Bestandteil der Erfolgsgeschichte seit der Gründung im Jahr 1972 ist auch die weibliche Jugend des Vereins, denn in einigen Jahren wird der Nachwuchs die Reihen der Damenschützen verstärken.

„Das ist auch besonders der Hartnäckigkeit unserer Schießsportleiter zu verdanken, die unermüdlich zum Training rufen“, berichtet Ehbrecht, die auf über 20 aktive Schützinnen verweist. Teilgenommen wird nicht nur an den Rundenwettkämpfen, Kreismeisterschaft und diversen Vergleichsschießen in der Region, sondern auch am Fernwettkampf sowohl in der Mannschafts- als auch in der Einzelwertung. Besonders stolz ist Ehbrecht auf die Seniorinnen, von denen eine große Zahl noch regelmäßig im Schießsport aktiv ist – sowohl mit der Luft-als auch mit dem Kleinkalibergewehr.

Ausgezeichnet wurden an diesem Abend die zehn Gründerinnen der Damenabteilung, die der Schützenbruderschaft zudem seit 40 Jahren die Treue halten. Besonders gewürdigt wurde dies vom Vereinsvorsitzenden Lothar Schenke sowie dem Ehrenvorsitzenden Vitus Leineweber. Einen Blumenstrauß und eine Anstecknadel erhielten Hiltrud Ehbrecht, Irma Pudenz, Hedwig Leineweber, Maria Rittmeier, Hilde Koch, Elisabeth Huch, Ruth Völker, Maria Raddatz, Christa Bömeke, Brigitte Rittmeier, Annegret Kaiser (stellvertretende Damensprecherin) und Elke Rittmeier.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Kombination ungewöhnlicher Materialien und Gegenstände mit zarten Blüten oder kräftigen Grünpflanzen ist ihr Markenzeichen. Katharina Goldmann, in der Region eher als „Blümchen“ bekannt, verziert Türkränze auch gern mal mit Wäscheknöpfen. Vor 20 Jahren hat die 43-jährige gebürtige Seulingerin ihr erstes eigenes Geschäft „Blümchen“ eröffnet.

Anne Eckermann 03.04.2013

„Von hier. Für Sie“. Mit diesem Slogan zeigen die Eichsfelder Wirtschaftsbetriebe (EWB) und ihre Tochtergesellschaften jetzt Flagge in der Duderstädter Innenstadt. Das gemeinsame Kundencenter mit dem Versorgungsunternehmen Harz Energie ist am Dienstag eröffnet worden.

Heinz Hobrecht 03.04.2013

Viele Jahre galt er als verdienter, zuverlässiger Mitarbeiter von Ottobock. Aber nur bis 2010: Dann nämlich kam heraus, dass der leitende Mitarbeiter seinen Arbeitgeber um etwa vier Millionen Euro gebracht hat. Seit Mittwoch steht der heute 52-jährige Mann vor dem Göttinger Landgericht.

04.04.2013
Anzeige