Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Duderstadt Aha-Coversongs zum Abschluss des Kultursommers 2018
Die Region Duderstadt Aha-Coversongs zum Abschluss des Kultursommers 2018
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:19 09.09.2018
Aha-Covers zum Abschluss der Konzertreihe: Manhattan Skyline. Quelle: Peter Heller
Duderstadt

Die lauen Sommernächte für das Jahr 2018 neigen sich dem Ende zu und damit auch der Duderstädter Kultursommer. Wie passend, dass das letzte Rathaus-Innenhof-Konzert in der 24. Auflage des Kultursommers einen eigenen Song dafür bereit hielt. „Summer moved on“ von A-ha, dargebracht – wie alle Stücke an diesem Abend – von Manhattan Skyline.

Das Stück sagt viel aus über die Band, der die Osnabrücker in Duderstadt Tribut zollten. Es erzählt die Geschichte des Erfolgs, der die Gruppe legitimierte, bei einer Nobelpreisvergabe auftreten zu dürfen. Es markiert aber auch den Bruch – sechs Jahre lang herrschte Funkstille in der Band, danach kam „Summer moved on“ raus. Es steht für die Gesangsqualitäten des Aha-Sängers Morten Harket, der mit diesem Song den Rekord für die am längsten gesungene Note in einem Top-40-Popsong hält: acht ganze Tankte. Und es ist so... „hach“ – Ein Stück, das die mehr als 200 Gäste zum Schwelgen bringen soll.

Sonnenbrille bei Nacht

Bei manchen der auffällig vielen weiblichen Besucherinnen funktioniert das ganz gut – und zwar auch bei den neueren Stücken der Band. Vielleicht ist es die weiche Stimme von Marcus Baldwin, die sie dahinschmelzen lässt? Er schmachtet sich – im besten Sinne – durch die Balladen, setzt gezielt die Dynamik ein und spielt dabei noch mit dem Softie-in-Lederjacke-Image. Selbst die Harket-Sonnenbrille ist dabei, auch wenn es im Laufe des Abends dunkel wird. Insbesondere die Besucherinnen mögen das – und verzeihen ihm, wenn er die schwindelerregenden Höhen, in denen sich Harkets Stimme bewegen kann, zum Schluss hin nicht mehr ganz erreicht.

Hübsch auch das Zusammenspiel zwischen Baldwin und Jasmin Reif. Die noch junge Sängerin bleibt zunächst im Hintergrund und leitet die Zuschauer überwiegend beim rhythmischen Klatschen an. Ob sie sich aus Schüchternheit zurücknimmt, Teil der Show darin besteht, sie so vorsichtig einzuführen, oder ein Problem mit dem Kopfhörer vorliegt, bleibt unklar. Zum Ende der ersten Konzerthälfte zeigt sie dann jedenfalls, dass sie sich nicht verstecken muss: Reif liefert den engelsgleichen Gegenpart zum männlichen Gesang bei „Velvet“ souverän und sauber.

Dass der Gesang sich auch live an den Studioaufnahmen orientiert, überrascht an einigen schwierigen Stellen. Die Original-Instrumentierung lässt sich schlicht so nicht auf eine Rathaus-Innenhof-Bühne bringen. Playbacks sind notwendig, und die Band macht auch keinen Hehl daraus: Markus Elmar Ferner wird offensiv eingeführt als zuständig für Keyboards, Programmierung und iPhone. Dazu erwähnen muss Baldwin bei der Bandvorstellung nicht, dass er auch der Clown der Gruppe ist – das hatte das Publikum längst schon mitbekommen und mit Lachern und Applaus belohnt. Eher am Rande spielte sich die Rolle Thorsten Birkenfelds (Gitarre) ab, der gemeinsam mit Robin Mittenzwei (Schlagzeug) die Band komplettiert – und vor allem den Sound. Sein Spiel auf akustischer und E-Gitarre sorgt für Authentizität und Live-Gefühl.

Wenn auch das Publikum nicht immer überschwänglich auf Mitklatsch- und Mitsing-Angebote reagiert, „The living Daylight“ kommt dann doch aus vielen Kehlen. Auch bei „Take on me“ singen einige mit. Mit dem Song, „auf den sicher alle gewartet haben“, wie Baldwin ihn anmoderiert, entlässt die Band die Duderstädter in die Nacht – und die Duderstädter verabschieden sich mit Applaus für Manhattan Skyline für dieses Jahr vom Kultursommer im Rathaus-Innenhof.

Abschlussfest am Sonntag

Am Sonntag gibt es noch einmal Kultursommer-Programm im Stadtpark: „Spiel, Spaß, EnergyRun und Weltenschaukel“ stehen nach Angaben der Veranstalter ab 14 Uhr auf dem Programm. Live-Musik bietet um 15 Uhr unter dem Motto „Liedersommer - Sommerlieder“ der Schulchor der St.-Elisabeth-Schule. Um 15.30 heißt es dann „Back to the 60's - Beat is Back“. Fünf Musiker aus Osterode liefern Songs der Beatles, Rolling Stones, Herman's Hermit, CCR und anderen. Das Kinder- und Jugendbüro der Stadt Duderstadt lädt ab 14 Uhr ein zum Jahrmarkt, die Stadtbibliothek, die in diesen Tagen ihr Zehnjähriges feiert, bietet einen Bücherflohmarkt. „Weltenschaukel“ und „EnergyRun“ heißen die Angebote des Play-and-Fun-Teams Göttingen.

Von Nadine Eckermann

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Duderstadt 125 Jahre MGV Liederkranz - Sängerfest im Bergdorf Breitenberg

125 Jahre besteht der Männergesangverein Liederkranz Breitenberg schon. 30 Jahre steht inzwischen Aloys Friedrich den „Rotröcken“ vor. Am Sonnabend ist beides mit Gesang und Gästen gefeiert worden.

12.09.2018

„Kinder sind Zukunft“ – von ihrer Gründung 2004 bis heute engagiert sich die Bürgerstiftung Duderstadt unter diesem Leitmotiv. Beim Stiftertag am 16. September will sie über ihre Arbeit berichten und anderen Stiftungen die Möglichkeit geben, sich zu präsentieren.

08.09.2018

Mit dem Brandschutz im Stadthaus geht es in nächster Zeit weiter. Das hat Duderstadts Bürgermeister Wolfgang Nolte (CDU) am Donnerstag bekanntgegeben.

08.09.2018