Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Duderstadt Brunnensanierung großes Thema in Hilkerode
Die Region Duderstadt Brunnensanierung großes Thema in Hilkerode
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:04 29.10.2018
Ortsbürgermeister Michael Skupski (rechts) , Ortratsmitglieder Sascha Behrmann (links) und Damian Müller bei einer Begutachtung des Brunnens. Quelle: Peter Heller
Hilkerode

Die Sanierung des Brunnens am Dorfmittelpunkt in Hilkerode ist ein Thema bei der Sitzung des Ortsrates am Donnerstag, 1. November. Das Wasser im Brunnen ist in der Vergangenheit, obwohl es von den Pumpen ordnungsgemäß über die Brunnenplatten ins Becken geleitet wurde recht schnell versickert.

Grund hierfür waren unter anderem Risse im Korpus des Brunnens, die nach Angaben von Ortsbürgermeister Michael Skupski (CDU) durch eine hohe Verkehrsbelastung entstanden seien. „Wir haben den Brunnen mithilfe des Vorsitzenden des Verkehrsvereins Michael Macke zweimal grundgereinigt“, berichtet Skupski. Dabei seien die Löcher und Ritzen in der Brunnenwanne deutlich zusehen gewesen. Diese Löcher und Risse seien dann mit Dichtschlämme verfüllt worden. „Nach einer ausreichenden Trocknungszeit wurden dann noch vorhandene Undichtigkeiten nochmals mit Dichtschlämme zugeschmiert“, erklärt Skupski. Ebenfalls eine Trocknungszeit sei notwendig gewesen, bevor eine Steinimprägnierung aufgebracht werden konnte. Einige Tage nach dem der Brunnen wieder lief, habe sich zudem herausgestellt, dass die Zeitschaltuhr einen Defekt habe. Deshalb sei die Zeitschaltuhr in der Zwischenzeit erneuert worden. „Die Brunnenwanne scheint jetzt dicht zu sein, aber es könnte noch ein kleiner Defekt an der Wasserpumpe sein“, sagt Skupski.

Für dieses Jahr seien aber keine weiteren Arbeiten an dem Brunnen geplant, da der Brunnenablauf mit Laub des angrenzenden Baums überdeckt sei. Stattdessen solle der Brunnen in den nächsten Wochen winterfest gemacht werden.

Bevor der Brunnen im kommenden Frühjahr wieder in Betrieb genommen werde, soll eine Generalinspektion durchgeführt werden. „Unser Augenmerk wird dann vorrangig darauf liegen festzustellen, ob durch den Straßenverkehr neue Risse entstanden sind, oder ob die Wanne tatsächlich dicht zu sein scheint“, sagt der Ortsbürgermeister.

Unabhängig davon werde eine komplette neue Lösung und damit ein umfangreicher Umbau des Dorfmittelpunktes nicht aus den Augen verloren. Für den umfangreichen Umbau könnten Fördergelder aus dem Förderprogramm Dorfentwicklung beantragt werden. Hilkerode ist einer von sechs Orten, die als Dorfregion Duderstädter Dörfer an dem Förderprogramm des Landes Niedersachsen teilnehmen. Um im September 2019 einen Förderantrag zur Neugestaltung des Dorfmittelpunktes stellen zu können, sei es notwendig, das Projekt jetzt vorzubereiten.

Weitere Themen der Sitzung, die um 19 Uhr im Hotel-Restaurant „Prinz zum Holztal“, im Holztal 6 beginnt, werden unter anderem Wünsche zum Haushalt 2019 sowie die Anschaffung einer Geschwindigkeitsmesstafel für den Ort sein.

Von Vera Wölk

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Welche Auswirkungen hat die Sperrung der Ziegeleistraße in Duderstadt auf Tiftlingerode? Diese Frage beschäftigt die Mitglieder des Ortsrates während der Sitzung am 1. November.

29.10.2018
Duderstadt Duderstädter zu Gast in Einbeck - Mobilität aus dem Hause Ottobock

Mobilität steht beim PS.Speicher in Einbeck naturgemäß im Mittelpunkt. Mobilität, die den Menschen in den Mittelpunkt stellt, ist das Metier des Duderstädter Unternehmens Ottobock, wie deren Vertreter bei einem Vortrag betont haben.

02.11.2018

Einbrecher sind am Sonntagabend in eine Bankfiliale an der Wilhelmstraße in Heiligenstadt eingestiegen. Der Einbruchsalarm sei gegen 17.45 Uhr ausgelöst worden, teilt die Polizei mit.

29.10.2018