Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Duderstadt Alleinsein unter Männern im Jugendfreizeitheim
Die Region Duderstadt Alleinsein unter Männern im Jugendfreizeitheim
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:49 12.01.2010
„Einfach spannend für die Jungs“: Hendrik Grüssler, Hakim Haschimi und Max Karimow (beim Jungentag). Quelle: Blank
Anzeige

Auch diejenigen, die an diesem Freitag ins Jufi gekommen sind, genießen die mädchenfreie Zeit am Kicker, in der Sporthalle und an den Spielekonsolen. Für zwischendurch lockt eine Theke mit kleinen Snacks und Getränken, wo man sich austauschen kann.
Im Mittelpunkt des Geschehens steht oft der Billard-Tisch, an dem Helfer Wladimir Nikitin mit den Jungen spielt. „Das ist einfach spannend für die Jungs“, weiß auch Hendrik Grüssler, der als Kind und Jugendlicher selbst Gast im Jufi war und nun die Jungen mit betreut. Man könne sich in diesem Rahmen ganz ungezwungen treffen und Zeit miteinander verbringen.

Heute sind die Jungen zwischen zehn und zwölf Jahre alt, zum Teil sind sie direkt nach der Schule hierher gekommen, manche etwas später. „Das Angebot ist offen, jeder kann kommen, wann er mag und auch Freunde mitbringen“, erklärt Tegtmeier.
Über die Einführung des Jungentags hätten sich die Jungen sehr gefreut, erzählt Betreuerin Monika Stadermann. „So können sie sich viel mehr trauen, probieren beispielsweise auch mal zu basteln, wenn sie gerade Lust dazu haben.“
Entstanden ist der Jungentag, der regelmäßig freitags zwischen 14 und 18 Uhr für Jungen im Alter zwischen sechs und 14 Jahren angeboten wird, auf Nachfrage der Eltern hin. „So wie die Mädchen seit einigen Jahren ihren Tag haben, sollten auch die Jungen ihren bekommen“, so Tegtmeier. Und das scheinen diese in vollen Zügen zu genießen.

Von Christina Stender

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Männergesangverein Hilkerode hat beim traditionellen Weihnachtssingen zur Spende für krebskranke Kinder aufgerufen. Viele Einwohner der Ellergemeinde und Gäste beteiligten sich. 1800 Euro wurden für die Deutsche Kinderkrebsstiftung in Bonn gesammelt.

12.01.2010

Schon beim Eintreten ins Gewächshaus wird es deutlich: Der Frühling ist nah. Im starken Kontrast zur eintönigen Winterlandschaft stehen leuchtende Blumen. Rot, gelb, violett oder kräftiges grün – die Ankündigung einer neuen Jahreszeit. Jutta Sommerfeld von der Gärtnerei Sommerfeld in Rollshausen nennt sie die „Frühlingsblüher“ und erklärt, dass die Knospen bereits Mitte Dezember anfangen zu wachsen.

12.01.2010

Nicht nur Mitarbeitern der Sielmann-Stiftung sind in den vergangenen Tagen kleinere und größere Schwärme von Wildgänsen aufgefallen, die Südniedersachsen und das Eichsfeld durchstreifen. Bei den Wasservögeln handelt es sich um Gäste auf Zeit, die dem harten Winter östlich der Elbe entkommen wollen.

11.01.2010
Anzeige