Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Duderstadt Fotos wecken Erinnerungen
Die Region Duderstadt Fotos wecken Erinnerungen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:13 25.04.2017
Quelle: Jan Vetter
Anzeige
Hilkerode

„Für mich ist das Wichtigste, dass durch dieses Fest die Vereine näher zusammenrücken und die Gemeinschaft gefestigt wird“, sagte Rudolf Rudkowski, Vorsitzender des zehnköpfigen Festausschusses, während der Eröffnung. Das erste Mal hätten Vertreter aus drei Institutionen in Hilkerode gemeinsam einen Festausschuss gebildet. Dies könne ein Signal für die weitere Zusammenarbeit im Ort sein.

Nach den Worten galt die Aufmerksamkeit der Besucher den größtenteils an Ausstellungswänden befestigten Exponaten. Erinnerungen wecken Fotos und Postkarten, die alte Ortsansichten zeigen, aber auch deutlich machen, dass es in dem Handelsdorf schon eine 750-Jahr-Feier gab.

Zu einer gedanklichen Zeitreise laden Aufnahmen von Persönlichkeiten aus dem Eichsfeldort ein. Die Bürgermeister Georg Grünewald und Karl Diedrich sind ebenso zu sehen wie der Mühlenbesitzer Hans Becker, der langjährige Vorsitzende des Sportvereins Willi Becker, Kreisjägermeister Albert Gerlach, die Hebamme Anna Gerlach und die Familie von Anton Eckermann.

Schirmherr Professor Helmut Stephan Diedrich bereichert die Präsentation mit Zeichnungen, Radierungen und anderen Kunstwerken. In Hilkerode hat er an vielen Stellen Spuren hinterlassen. Profane sind die Handelsfrau und der Dorfbrunnen, in der Kirche gestaltete er Glasfenster, Tabernakel, Bronzearbeiten und Passionszyklus.

Fotos und Artikel aus dem Eichsfelder Tageblatt lassen die Geschichte des örtlichen Spielmannszuges lebendig werden. Das Publikum sieht auch Aufnahmen des Vorläufers, einer Unterabteilung des Sportvereins Hertha Hilkerode. Viel Interesse findet die Jubiläumsschrift und das Familienbuch der Katholischen Pfarrgemeinde Hilkerode im Untereichsfeld für den Zeitraum von 1695 bis 1900, das Michaela Kempa verfasst hat. Interessierte können die Publikationen während der Öffnungszeiten der Ausstellung erwerben: bis Montag, 1. Mai, täglich von 15 bis 19 Uhr, der Eintritt ist frei.

Fotos: Jan Vetter

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige