Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Duderstadt Derzeit 306 Baulücken in Duderstadt
Die Region Duderstadt Derzeit 306 Baulücken in Duderstadt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:33 15.04.2018
Symbolbild Quelle: dpa
Duderstadt

Im Januar war unter anderem in einem Leserbrief im Tageblatt kritisiert worden, dass die Zahlen der „mehrheitlich jungen Hauskäufer“, die Bürgermeister Wolfgang Nolte (CDU) damals genannt hatte, nicht ins Verhältnis gesetzt worden seien zur Zahl der Käufe insgesamt. Der Leserbriefschreiber hatte außerdem angemerkt, dass „viele potenzielle Grundstückskäufer“ in den letzten Jahren abgewandert seien, „weil hier keine Baugebiete ausgewiesen wurden“. Jetzt nutzte Nolte die Sitzung des Ratsausschusses für Stadtentwicklung, Umwelt- und Feuerschutz, um die geforderten Informationen vorzulegen.

50 von 306 ermittelten Baulücken befinden sich in Duderstadt

Von den 306 ermittelten Baulücken im Gebiet der Stadt Duderstadt, befinde sich der größte Teil (50) in Duderstadt selbst, es folgt Mingerode mit 42 möglichen innerörtlichen Baugrundstücken und Nesselröden mit 33 geeigneten Flächen. In Duderstadt, so Nolte seien es noch vor etwa zehn Jahren 130 Baulücken gewesen.

Aufgeschlüsselt hat die Stadtverwaltung außerdem die Entwicklung der Käuferstruktur. 2016 hätten 125 Grundstücke den Eigentümer gewechselt. Von den zusammen 185 Käufern seien 109, laut Nolte also fast 59 Prozent, im Alter von unter 40 Jahren gewesen. Ähnlich die Daten von 2017: 98 Grundstücke seien an 143 Erwerber verkauft worden, von denen exakt 100 Prozent unter 40 Jahre alt gewesen seien. Das entspreche etwa einem Anteil von rund 70 Prozent, betonte Nolte. Im aktuellen Jahr habe es bis Ende März 25 Kaufverträge für Grundstücke mit 38 Käufern gegeben. 20 Käufer seien unter 40, was fast 53 Prozent entspreche.

108 Wohnungen im Mehrfamilienhäusern seit 2010 entstanden

Der Bürgermeister ergänzte seine Ausführungen außerdem mit der Information, dass seit 2010 in Duderstadt 108 Wohnungen in Mehrfamilienhäusern entstanden seien.Die Analyse der Verwaltung ergab, dass in diesem Zeitraum 120 Bürger eingezogen seien, darunter 57 von außerhalb Duderstadts.

Und wie steht es um die Realisierung von Baugebieten in Duderstadt? Auch dazu teilte Nolte dem Gremium den Sachstand mit. Dieser Tage werde der Abschluss eines Erschließungsvertrages für den zweiten Abschnitt des Nesselröder Baugebietes Am Wachteberg vorbereitet, wo sechs Grundstücke entstehen sollen. Abhängig von den Straßenbauarbeiten und dem Verlegen der Versorgungsleitungen, so Nolte, „könnte gegebenenfalls noch im Jahr 2018 mit den privaten Bauarbeiten begonnen werden.

Der Investor des Baugebietes Kutschenberg in Duderstadt mit 20 bis 25 Bauplätzen sei angeschrieben worden, teilte der Bürgermeister weiter mit. Mitgeschickt habe man den städtebaulichen Vertrag zur Unterschrift sowie den Hinweis, dass die Stadt einen Satzungsbeschluss im September anstrebe, damit dann ab Frühjahr 2019 gebaut werden könnte. Der städtebauliche Vertrag mit dem Investor werde auch für das Baugebiet Sonnenberg in Mingerode vorbereitet. Auch hier werde nach Mitteilung des Verwaltungschefs, dass die etwa 16 Grundstücke ab Frühjahr 2019 bereitstehen.

„Kleiner Vorrat an Bauplätzen“

„Im günstigsten Fall Ende 2019“, so Nolte weiter, könnten Baumaßnahmen im fünf Hektar großen geplanten Baugebiet Oberhof in Duderstadt begonnen werden. Der Investor führen noch Eigentümergespräche. Zudem könne der Bebauungsplan aufgrund der Größe des Gebietes nicht im beschleunigten Verfahren aufgestellt werden. „Mit voraussichtlich 50 bis 60 Grundstücken könnte hier auch wieder ein kleiner Vorrat an Bauplätzen entstehen,“ führte Nolte in seiner Mitteilung aus, „da den gelisteten 52 Grundstückssuchenden mit den beiden Duderstädter Gebieten 70 bis 85 Plätze gegenüberstünden.“

Ziegelei-Areal: komplexes Verfahren

Ende April werde es einen Termin mit Investor, Planungsbüro, Behörden und den sogenannten Trägern öffentlicher Belange in Göttingen geben. Ziel sei es, so erläuterte Nolte, die Vorbereitungen für das Bauleitplanverfahren für das Projekt Ziegelei Duderstadt festzulegen. Weil es sich um ein komplexes Projekt handle, das eine intensive Vorbereitung bedürfe, könnten derzeit Dauer der Planverfahren ebenso wenig eingeschätzt werden, wie ein Zeitpunkt, wann Baumöglichkeiten im Ziegelei-Areal beginnen können.

Von Britta Eichner-Ramm

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Am Donnerstag ist um 11.55 Uhr ein 45 Jahre alter Motorradfahrer in Immingerode ausgangs einer Rechtskurve auf die Gegenfahrbahn geraten und dort mit dem entgegenkommenden Pkw einer 63-jährigen aus Duderstadt kollidiert.

15.04.2018

Drei Konzerte im Eichsfeld präsentiert das Junge Consortium Berlin. Eines davon ist am Sonnabend, 14. April, um 17 Uhr in der Basilika St. Cyriakus in Duderstadt zu sehen. Chormusik von der Renaissance bis zur Moderne steht auf dem Programm. Der Eintritt ist frei.

15.04.2018
Duderstadt Ariane Lubberger neue Leiterin auf Gut Herbigshagen - Strahlkraft der Heinz-Sielmann-Stiftung stärken

Das Naturerlebniszentrum der Heinz-Sielmann-Stiftung in Duderstadt hat eine neue Leitung: Umweltethikerin Ariane Lubberger will bewährte Konzepte bewahren und neue weiterentwickeln. Gut Herbigshagen soll größere Strahlkraft in der Region und weit darüber hinaus erlangen.

15.04.2018