Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Duderstadt Prozess gegen Eichsfelder Baumaschinen-Diebe gestartet
Die Region Duderstadt Prozess gegen Eichsfelder Baumaschinen-Diebe gestartet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:19 01.10.2017
Quelle: dpa
Anzeige
Göttingen/Duderstadt

Vor dem Landgericht Göttingen hat ein Prozess gegen fünf mutmaßliche Mitglieder einer überregional agierenden Einbrecherbande begonnen. Die Angeklagten sollen zwischen Januar und März an mehreren Tatorten, unter anderem im Eichsfeld, gezielt hochwertige Baumaschinen und Werkzeuge im Wert von mehreren Hunderttausend Euro gestohlen haben.

Es ist bereits der zweite Anlauf in dem Verfahren. Der erste Prozess war Ende August gestartet und kurz darauf geplatzt, weil ein Mitglied der Strafkammer längerfristig erkrankt war. Jetzt wird der Fall in neuer Besetzung verhandelt.

Die Staatsanwaltschaft wirft den Angeklagten unter anderem schweren Bandendiebstahl und Sachbeschädigung vor. Insgesamt geht es um neun Taten. Unter anderem sollen sie in Bad Sachsa (Kreis Göttingen), Schirmberg (Kreis Eichsfeld) und Bleicherode (Kreis Nordhausen) Baucontainer aufgebrochen haben. Bei den ersten beiden Taten fanden die Täter keine wertvollen Gegenstände und richteten nur Sachschaden an, beim dritten Baucontainer-Aufbruch erbeuteten sie Werkzeuge im Wert von 55000 Euro. Außerdem sollen die mutmaßlichen Bandenmitglieder aus einem Friedhofsgebäude in Hameln Werkzeuge im Wert von 6000 Euro gestohlen haben. Von einer Baustelle in Haynrode (Kreis Eichsfeld) entwendeten sie eine Rüttelplatte, aus dem Gerätehaus eines Friedhofs in Wolfsburg Werkzeuge und Maschinen im Wert von 25.000 Euro. In der folgenden Nacht transportierten sie von einer Baustelle in Sollstedt (Kreis Nordhausen) Baumaschinen im Wert von mehr als 15.000 Euro ab.

Kopf der Bande soll nach den Erkenntnissen der Ermittler ein 44-jähriger Mann aus Montenegro sein, der zuletzt in Duderstadt wohnte und die Anweisungen zu den Taten gegeben haben soll. Er sitzt ebenso in Untersuchungshaft wie drei weitere Angeklagte im Alter von 42, 46 und 51 Jahren, die aus Serbien stammen. Der fünfte Angeklagte ist ein 37 Jahre alter Mann aus Bremen. Er soll für die Bande einen Tatort ausgekundschaftet haben und ist deshalb wegen Beihilfe angeklagt.

Die Bande hatte es vor allem auf hochwertige und zum Teil sehr schwere Baumaschinen und Werkzeuge wie Rüttelplatten, Fräsmaschinen, Kettensägen, Schweißgeräte, Stampfer, Handkreissägen und Schleifmaschinen abgesehen. Die Polizei hatte damals eine inspektionsübergreifende Ermittlungsgruppe eingerichtet, um den Dieben das Handwerk zu legen. Anfang März nahmen die Fahnder auf einem Gewerbegrundstück in Teistungen im Eichsfeld neun Verdächtige fest. Die Bande hatte dort eine Lagerhalle angemietet, die randvoll mit Diebesgut im Wert von mehreren hunderttausend Euro gefüllt war. Auf dem Grundstück standen außerdem vier Sprinter, zwei waren bereits voll beladen. Die Ermittler gehen davon aus, dass die Angeklagten gewerbsmäßig handelten und das Diebesgut nach Serbien verfrachten wollten.

Von Heidi Niemann

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Zu einem Zusammenstoß zwischen Linienbus und Pkw ist es am Mittwochmittag in der Ortsdurchfahrt Westerode gekommen. Die beiden Pkw-Insassen und der Busfahrer sind mit leichten Verletzungen ins Duderstädter Krankenhaus gekommen, so der Bericht der Polizei Duderstadt.

30.09.2017

Per Briefwahl ihre Stimme für die Wahl des Niedersächsischen Landtages abgeben können Wahlberechtigte in Duderstadt ab Freitag, 29. September, hat Fachbereichsleiterin Bettina Steinmetz mitgeteilt. „Dann haben wir die Unterlagen komplett.“ Auch das Briefwahlbüro werde ab diesem Tag geöffnet.

27.09.2017
Duderstadt Projekt „Futuring Duderstadt“ - Politische Weichen sind gestellt

Diskussionsbedarf hat es nicht mehr gegeben. Einstimmig fiel die Entscheidung des Rates der Stadt für das Projekt „Futuring Duderstadt“ aus. Damit sind die politischen Wei­chen für die Weiterentwick­lung des Bereiches rund um Schützenplatz und Ziegelei-Areale gestellt.

30.09.2017
Anzeige