Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Duderstadt Bauphase am Clara-Gerlach-Garten gestartet
Die Region Duderstadt Bauphase am Clara-Gerlach-Garten gestartet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:20 12.11.2018
Übergabe der Baugenehmigung für das Bauprojekt am Clara-Gerlach-Garten (v.l.): Bürgermeister Wolfgang Nolte, die Investoren Doris und Volkmar Sommerfeld sowie Stadtplaner Jürgen Germerott. Quelle: Rüdiger Franke
Duderstadt

Die Baugenehmigung für das Wohnbauprojekt am Clara-Gerlach-Garten ist offiziell übergeben worden. In diesem Jahr sollen Teile der Tiefgarage stehen, 2020 das Projekt komplett umgesetzt sein. „Das ist innerstädtisch eine der ganz großen Baumaßnahmen“, betonte Duderstadts Bürgermeister Wolfgang Nolte (CDU).

Das Investoren Volkmar und Doris Sommerfeld erhielten im Beisein von Notar Hans-Peter Menge den sehnsüchtig erwarteten dicken Packen Papier aus den Händen des Bürgermeisters und dessen zuständigen Mitarbeiters Jürgen Germerott entgegennehmen. Nolte sprach von einem Baustein zur Belebung der Innenstadt, mit dem stadtnah moderner Wohnraum entstehe.

Archäologische Untersuchungen in der Baugrube am Clara-Gerlach-Garten Quelle: r

Unzählige Gespräche

Bis zur Erteilung der Baugenehmigung hätten Sommerfelds unzählige Gespräche führen müssen, sagte der Bürgermeister: mit den Anwohnern, den städtischen Gremien und der Denkmalpflege. Ein Dank gebühre auch der Familie Hollenbach / Artmann. Duderstadt habe den Garten damals von Wilhelmine und Franz Hollenbach als Schenkung erhalten. Jetzt müsse der Garten im Bereich der Christian-Blank-Straße für die Tiefgaragenzufahrt und die Feuerwehrzufahrt in der Fläche reduziert werden. Die Stadt habe Familie Sommerfeld gebeten, die Zufahrt nicht, wie ursprünglich geplant über die Straße Hinter der Mauer sondern von der Christian-Blank-Straße aus einzuplanen. Deshalb sei es notwendig geworden, über den Clara-Gerlach-Garten, der in den kommenden Jahren weiterentwickelt werden soll, zu sprechen.

Archäologische Untersuchungen in der Baugrube am Clara-Gerlach-Garten Quelle: r

Mit dem Bauprojekt würden 26 Wohnungen und 46 Tiefgaragenplätze geschaffen, die den Handels- und Erlebsnisort Duderstadt beleben, so Nolte. In diesem Jahr sollen noch Teile der Tiefgarage fertiggestellt werden, erzählt Volkmar Sommerfeld. In Abstimmung mit der Archäologie sei bereits ein großes Loch entstanden. Das Tiefbauunternehmen Friedrich habe zielgenau auf Anweisung der Archäologen die Schichten abgetragen. Dabei seien Reste des alten Hellergrabens, ein weiterer Graben vor dem Hellergraben sowie unter anderem auch ein Tongefäß gefunden worden.

„Gefühlte zehn Varianten“

Die Baumaßnahme sei aus der Idee der Weiterentwicklung der dort vorhandenen Gewerbebrache entstanden, sagt der Investor. Die Planungsphase habe zwei Jahre gedauert. Zusätzlich zur Archäologie hätten auch der Denkmalschutz und die Gartendenkmalpflege des Landes Niedersachsen einbezogen werden müssen. Der Gieboldehäuser Architekt Markus Otto habe “ gefühlte zehn Varianten entwickelt“.

Das Gebäude, das auf der Gewerbebrache entsteht, werde 18 Wohneinheiten zwischen 70 und 100 Quadratmetern erhalten, erklärt Sommerfeld, aufgeteilt in ein Einfamilienhaus, ein Reihenhaus und Etagenwohnungen. Die unterschiedlichen Wohnformen grenzen direkt aneinander. Voraussichtlich soll das Gebäude 2019 fertig werden. Das zweite Haus, das zwischen Haus eins und dem Clara-Gerlach-Garten gebaut werde, werde acht Wohneinheiten bieten. Insgesamt entstehe eine Wohn- und Nutzfläche von knapp 4000 Quadratmetern.

Durch unterschiedliche Dachhöhen und die zweigeschossige Bauweise sollen sich die Häuser in das Stadtbild einfügen. Jede Wohnung erhalte einen geräumigen Balkon. Drei Fahrstühle führen von der Tiefgarage zu den Wohnungen. „Es ist unser Bestreben, dass die Anlage bequem und behaglich ist“, sagt Volkmar Sommerfeld.

Von Rüdiger Franke

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

„Das ist der Durchbruch“ – mit diesen Worten hat Tiftlingerodes Ortsbürgermeister Gerd Goebel das Ergebnis eines Gesprächs kommentiert, bei dem es um die geplante Erweiterung des Pfarrzentrums ging.

09.11.2018
Duderstadt Bärenpark Worbis - Neuer Wolf, neuer Bär

Herbst im Alternativen Bärenpark Worbis: Gleich zwei Tiere verbringen zum ersten Mal das Jahresende im Thüringer Tierschutzprojekt der Stiftung für Bären.

09.11.2018

Das Thema Abwasser beschäftigte mal wieder die Politik der Samtgemeinde Gieboldehausen. Der Bauausschuss beriet am Freitag über Gebührenerhöhung, Sanierungsstau und Kläranlagen. Grundstückseigentümer müssen sich auf Mehrkosten einstellen.

12.11.2018