Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Duderstadt Besuch in Duderstadt: Trittin rechnet mit bis zu 500.000 Flüchtlingen in Deutschland
Die Region Duderstadt Besuch in Duderstadt: Trittin rechnet mit bis zu 500.000 Flüchtlingen in Deutschland
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:33 23.03.2015
Quelle: Richter
Anzeige
Westerode

Die Zahlen des Bundes von gut 300 000 dürften „weit übertroffen“ werden, sagte Trittin am Montag bei einem Informationsbesuch im Hotel Rosenthaler Hof bei Duderstadt, in dem das Land Asylbewerber vorübergehend unterbringt.

Mit dem Bau einer geplanten Sammelunterkunft in Göttingen auf den Zieten-Terrassen entstehe möglicherweise ein neuer „Konfliktfall“, sagte der Abgeordnete. Vielleicht sei das Eichsfeld sogar „vorbildlich“. Die Unterbringung von Flüchtlingen sei nach seiner Erfahrung eine Frage von Geld und Betreuung.

Im Rosenthaler Hof sind derzeit gut 190 Flüchtlinge untergebracht, bevor sie nach ein bis zwei Wochen auf Kommunen in Niedersachsen verteilt werden.  Wie im Erstaufnahmelager in Friedland seien es derzeit zur Hälfte Syrer und Iraker, sagte der Standortleiter Heinrich Hörnschemeyer. Zurzeit bekämen Asylbewerber einen Bescheid vom Bundesamt für Migration und Flüchtlinge erst nach einigen Monaten, wenn sie schon auf die Kommunen verteilt seien. Das Bundesamt müsse dringend personell verstärkt werden. Ihm sei klar, so Hörnschemeyer, der Wunsch der Kommunen sei eine längere Aufenthaltsdauer in den Erstaufnahmeeinrichtungen des Landes, „im Moment muss man aber noch mit einer kurzen Verweildauer rechnen“.

Das Hotel stellt sich auf einen längeren Zeitraum mit Flüchtlingen als Gästen ein. Einen Vertrag mit dem Land gibt es noch nicht.  Ein Antrag, statt 200 bis zu 350 Flüchtlinge unterbringen zu können, sei gestellt, sagte Hoteldirektor Eckhard Melz. Programme zur Beschäftigung der Flüchtlinge etwa zur Schulvorbereitung oder Verkehrserziehung wären wünschenswert.

Dieser Artikel wurde aktualisiert

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige