Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Duderstadt Biker fahren für krebskranke Kinder
Die Region Duderstadt Biker fahren für krebskranke Kinder
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 05.09.2017
Biker starten in Bilshausen zur Benefiz-Tour für krebskranke Kinder. Quelle: Arne Bänsch
Anzeige
Bilshausen

„Es ist alles gut verlaufen“, sagt Organisator Klaus Hupe. Sammelpunkt für die Teilnehmer war wie in den Vorjahren der örtliche Schützenplatz. Viele Einwohner bestaunten die Modellvielfalt, die von Motorrädern über Motorroller und Quads bis zu Trikes reichte. Discjockey Alex Mierzwiak sorgte für Rockmusik.

Organisator Klaus Hupe dankte allen, die bereits seit vielen Wochen bei der Vorbereitung mitgeholfen hätten, und den Sponsoren. Er appellierte an die Teilnehmer, nicht zu überholen, auf Ordner und Polizei zu achten, den Rückspiegel im Auge zu behalten, seitlich versetzt zu fahren und nicht zu großen Abstand zu halten.

Rund 70 Prozent der Teilnehmer seien „Wiederkehrer“. Vier Fünftel der Mitfahrer stammten aus einem Umkreis von 120 Kilometern, die übrigen aus anderen Teilen Deutschlands und sogar aus der Schweiz. Zwölf vom Elternhaus eingeladene Kinder erlebten die Tour als Beifahrer.

Biker besuchen PS.Speicher in Einbeck

Hupe kündigte an, dass es im kommenden Jahr beim 20. Bikertag einen Generationenwechsel im Organisatorenteam geben werde. Jüngere Menschen würden dann die Planung und Leitung komplett übernehmen. „Die Alten werden in der zweiten Reihe weitermachen“, berichtete der 61-Jährige. Im Vorfeld hatte er angekündigt, dass die Tour durch das Eichsfeld führe und die Mittagspause in Duderstadt eingelegt werde.

Nachdem der gebürtige Lindauer zur Abfahrt gepfiffen hatte, dauerte es fast eine Viertelstunde, bis der Startplatz leer war. Wie in den Vorjahren lockten die vorbeifahrenden Beifahrer zahlreiche Zuschauer an die Strecke. Hunderte Interessierte beobachteten die Ausfahrt in Bilshausen. Viele zückten Kameras und Handys, um das Ereignis zu dokumentieren.

Rund 800 Teilnehmer starten in Bilshausen zu 145 Kilometer langer Benefiz-Tour.

In Einbeck besuchten die Biker im PS.Speicher die Sonderausstellung „50 Jahre VW T2“. Endstation der Tour war wie in den Vorjahren das Gelände neben dem Schützenhaus in Lindau. Dort ersteigerte ein Teilnehmer ein Metall-Motorrad, das als Kunstobjekt für den Garten bestimmt sei, berichtet Hupe. Auch dieser Erlös fließe an das Elternhaus.

„Ich bin dabei, um die krebskranken Kinder zu unterstützen“, erzählte Achim Klein, der seit 18 Jahren dabei ist. Nur einmal habe er wegen einer Hochzeit nicht mitfahren können. „Aber selbst da habe ich einen Ticket gekauft, damit der Obolus den Kindern zugute kommt“, sagte der Gillersheimer. Der 67-Jährige kündigte an, solange mitzufahren, „wie ich auf das Motorrad kann“.

„Das Miteinander und die Gespräche“ machen für den 61-jährigen Reiner Gutermuth aus Duderstadt den besonderen Reiz des Bikertages aus. „Ich lasse mich von der schönen Landschaft überraschen“, war für Franz Knapp aus Borsum die Devise. Eine besondere Freude bereite ihm das Wiedersehen mit vielen Bekannten.

Hilfe für krebskranke Kinder

Während der zurückliegenden 18 Jahre waren durch den Bikertag 218651 Euro für den guten Zweck zusammengekommen. Als „grandios und wertvoll“ bezeichnet die Geschäftsführerin des Elternhauses für das krebskranke Kind, Dagmar Hildebrand-Linne den Eichsfelder Bikertag. Die Teilnehmer seien längst „gute Freunde“ des Hauses geworden. Mit der Aktion zählten sie zu den vier Großspendern für die Einrichtung.

Die Gelder würden für die Unterhaltung des Hauses verwendet, in dem eine große Fensterfront im Spielzimmer erneuert werden müsste. Außerdem diene die Unterstützung dazu, die Langzeitnachsorge für Eltern und Kinder auszubauen. Darüber hinaus kämen die Gelder der Gruppenarbeit mit betroffenen Familien zugute.

Von Axel Artmann

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Übergabe von 500 Euro aus dem Ehrenamtsfonds der HarzEnergie und das für Sonnabend, 9. September, geplante Fest „Unter den Linden“ standen im Mittelpunkt des jüngsten Treffens der Initiative „Mingerode 2030“. Zu dem Fest sind alle Mingeröder Bürger eingeladen.

05.09.2017

Zu einer Feier anlässlich von 25 Jahren Altenpflege- und Senioren-Wohnheim „Am Park“ und der Einweihung nach umfangreichen Neu- und Umbauarbeiten haben die Besitzer Hermann Josef Hoppmann und Karl-Heinz Ernst eingeladen.

04.09.2017

Grünes Licht für den Ausbau des Duderstädter Kinos in der Feilenfabrik: Bürgermeister Wolfgang Nolte (CDU) und Jürgen Germerott überreichten an den Betreiber Roy Kleinecke die Baugenehmigung. Drei weitere Säle sollen in den Räumen der ehemaligen Gaststätte Soley entstehen.

04.09.2017
Anzeige